Home
     Chemo Nr.1
     Bilder zur Chemo
     letztes Jahr...
     Tagebuch Nr.1
     Weisheiten
     Leiden
     Spendenkonto
     Tagebuch Nr.2
     Bilder Chemo 3
     Tagebuch Nr.3
     Damals....
     Tagebuch Nr.4
     Haare ab :-)
     Bilder Chemo 4
     Tagebuch Nr.5
     Tagebuch Nr.6
     Tagebuch Nr.7
     Tagebuch Nr.8
     Tagebuch Nr. 9
     Tagebuch Nr. 10
     Tagebuch Nr.11
     Tagebuch Nr. 12
     Tagebuch Nr.13
     Tagebuch Nr.14
     Tagebuch Nr.15
     Tagebuch Nr.16
     Tagebuch Nr.17
     Tagebuch Nr.18
     Tagebuch Nr.19
     Tagebuch Nr.20
     Tagebuch Nr.21
     Tagebuch Nr.22
     Tagebuch Nr.23
     Unglaublich :)
     Tagebuch Nr.24
     Tagebuch Nr.25
     Tagebuch Nr.26
     Neues Haar :)
     Tagebuch Nr.27
     Tagebuch 28
     Wundervoll ♥
     Tagebuch 29
     Tagebuch 30
     Tagebuch 31-1
     Tagebuch 31-2
     Tagebuch 31-3
     Tagebuch 31-4
     Tagebuch 31-5
     Tagebuch 31-6
     R.I.P. Anke
     Tagebuch 31-7
     Tagebuch 31-8
     Artikel...
     Tagebuch 31-9
     Tagebuch 31-10
     Bitte Helfen!
     Tagebuch 31-11
     Gästebuch
     Tagebuch 31-12
     Die Rückkehr!
     Tagebuch 32
     11.11.2012
     Tagebuch 33
     Tagebuch 34
     Tagebuch 35
     Tagebuch 36
     Tagebuch 37
     Tagebuch 38
     Tagebuch 39
     Tagebuch 40
     ...............................
     Tagebuch 41
     Tagebuch 42
     Tagebuch 43
     Tagebuch 44
     Tagebuch 45
     Tagebuch 46
     Erinnerungen
     Tagebuch 47
     Tagebuch 48
     Tagebuch 49
     Tagebuch 50
     Tagebuch 51
     Tagebuch 52
     Tagebuch 53
     Tagebuch 54
     Tagebuch 55
     Tagebuch 56
     Tagebuch 57
     Tagebuch 58
     Tagebuch 59
     Tagebuch 60
     Tagebuch 61
     Tagebuch 62****
     Die Heilung!!! ...beginnt
     Tagebuch 63* Die Wahrheit!!!
     Tagebuch 64
     Tagebuch 65
     Tagebuch 66
     Tagebuch 67
     Tagebuch 68
     Tagebuch 69
     Tagebuch 70
     Tagebuch 71
     Tagebuch 72
     Tagebuch 73
     Tagebuch 74
     Tagebuch 75
     Tagebuch 76
     Tagebuch 77
     Tagebuch 78
     Tagebuch 79
     Tagebuch 80
     Tagebuch 81
     Tagebuch 82
     Tagebuch 83
     Tagebuch 84
     Tagebuch Nr. 85
     Tagebuch 86
     Tagebuch 87
     Tagebuch 88
     tagebuch 89
     Tagebuch 90
     Tagebuch 91
     Tagebuch 92
     Tagebuch 93
     Tagebuch 94
     Tagebuch 95
     Tagebuch 96
     Tagebuch 97



sandibalandi.de.tl - Tagebuch Nr.7





06.11.2011
Liebes Tagebuch! Wie gut die Ruhe für die Seele sein kann. Nichts hören,nichts sehen.. alleine mit sich zu sein, was für ein Genuss :-) die Kinder fahren Fahrrad mit ihrem Papa und ich wollte eigentlich in die Natur raus.. doch es hat sich anders ergeben und ich bin nun daheim. So sollte es eben sein, manchmal werden die Dinge eben anders gelenkt als geplant,aber was tun wir dann? Viele Menschen regen sich auf,sind wütend,sind wütend auf die Umstände,auf einen Menschen... aber warum? Muss immer alles nach Plan laufen? Hat der himmlische Vater einen Plan? Ich denke ganz gewiss hat er das. Nur es ist nicht unser Plan und auch meistens nicht den wir gerne hätten. Ich träumte auch immer von einem Einfamilienhaus in ruhiger Lage.. vorher groß und gigantisch zu heiraten.. Kinder zu bekommen,am besten einen Jungen und ein Mädchen... der Plan war anders für mich bestimmt.. andererseits frage ich mich: bin ich der Mensch für sowas perfektes? Ich weiß es nicht,und es ist mir auch egal. Denn nun nehme ich die Dinge wie sie kommen. Auch aus einer schlechten Situation entstehen manchmal wunderbare Dinge. Ich erfuhr es letztes Jahr auf wunderbare Art und Weise. Ich regte mich so oft über die Dinge in unserem Haus auf,über die Nachbarn,über den Rasen der mir zu schnell wuchs,die Hecke,das Holz.... und plötzlich kam zum ersten Mal dieser Krebs. Was tat er? Komischer Weise öffnete er mir die Augen und ich erblickte die Bäume im Garten und sah,das ist alles Leben,und wie dankbar kann ich sein zu leben.. zu atmen.. zu lachen und zu lieben :-) aber das ist das was die Augen sehen.. was sieht aber mein inneres? Was sehe ich im Menschen? Das Gute? Das Böse?... oder die Unschuld? Können wir was dafür, was aus uns wird? Hmm... manchmal ja..manchmal nein.. aber ist das wichtig? Wichtig ist doch es zu erkennen und zu schauen. Blicke ich in meine Seele oder umgehe ich sie? Warum umgehe ich sie? Sind dort die Dinge die mich verletzten,die mir Leid zugefügt haben.. kann ich verzeihen oder lasse ich diese Dinge in mir und halte sie unbewusst fest? Ich weiß.. man muss sich auch diesen Dingen stellen. Sehr bald...

07.11.2011
Liebes Tagebuch! Eine neue Woche bricht an.. sie bricht gut an,denn die Leukos sind nun auf 2,9.. ja ich weiß, nicht viel besser,aber besser! Und der Entzündungswert ist im Rahmen,also kann die Chemo weiterlaufen :-D jippiiiiiie :-))))) grins... YES.. und ich traf wieder eine Frau vom letzten Jahr,sie kam zum Port spülen,sie erblickte mich und drückte mich sofort :-) ich freute mich sie zu sehen,sie spricht mit holländischem Akzent und ist eine ganz liebe. Und sie erzählte mir das sogar ihr Friseur mich kennen würde.. ich war erstaunt und fragte sie wer das denn sei,sie sagte: der Tsenn... Hä??.. Tsenn? Kenn ich nich..hmm... dann sagte sie: eine Grieche,der ist so nett.. aha??? Ich kam nicht drauf... aber dann sagte sie das er mich von früher kennen würde und wir zusammen zur Schule gingen... und ein Licht ging mir auf... Ach der Sven! Haha..dieser Akzent,cool. Und sie erzählte und erzählte... süß :-) Gott sei dank war es heute nicht so voll und die Werte waren auch schnell da,also hatte ich noch Zeit,holte mir ein leckeres Brötchen,einen Cafe Latte und ging gemütlich zum Auto. Als ich so fuhr dachte ich,du warst lange nicht mehr im Baumarkt und brauchst ja noch eine Laubsäge... nun gut,also am Baumarkt angekommen sah ich schon Weihnachtsbäume und ich spazierte fröhlich hinein.. bei den Weihnachtssachen war ich mindestens eine halbe Stunde,wenn nicht länger :-))),ich liebe die Weihnachtszeit! Trotzdem konnte ich mich beherrschen und kaufte nichts was mit Weihnachten zutun hat :-))) hehe,bin stolz auf mich.. aber an den Weihnachtssternen konnte ich nicht vorübergehen,ein dicker roter sollte es sein.. nun spazierte ich fröhlich durch den Baumarkt,nette Musik im Hintergrund und meine Pflanze im Arm.. dumdidumdidumm... la la la... dann holte ich mir Holzplatten und eine Laubsäge,schaute beim Laminat,Fliesen,Fugenmasse... ach ein Traum so ein Baumarkt :-))) für manche Frauen ist ein Friseurbesuch wahrscheinlich eher ein Traum,oder ein Besuch bei der Kosmetikerin,Maniküre oder sowas... für mich ist aber der Baumarkt ein Traum.. mindestens eine Stunde war ich da. Na ja.. ohne Haare auf der Birne,keine Augenbrauen, vier bis fünf Wimpern.. wie soll da ein Besuch beim Friseur auch ein Traum sein..hehe.. ne,dann doch lieber Bohrmaschinen,Schleifmaschinen,Werkzeuge...ja das ist meins,und wer weiß wofür so in Montagekleber noch gut ist,vielleicht kann ich mir ein paar Wimpern ja damit wieder ankleben.. ein Versuch wäre es wert :-D... also ein wunderschöner Ausflug heute in den Baumarkt, und ich kann stolz sagen: sogar die Pflanze habe ich nachher wieder zurückgestellt und nahm nur die Säge und das Holz.. ja,auf die Schulter klopf... ich war stark und konnte dem Grünzeug wiederstehen ) .. und ich dachte mir, das mache ich jetzt öfter,ein Baumarktbesuch ist was feines.. und jetzt? Jetzt hab ich kurz Zeit um mich auszuruhen und habe dann ein Elterngespräch wo es um meinen kleinen Terrorkrümel geht.. denn er macht nur noch Mist und mißt sich mit seinem großen Bruder,so das der große sagt: ich wünschte ich wäre ein Einzelkind... ja ja... Terror eben :-(..
Und gerade eben rief meine Mama mich an :-) fragte nach den Werten und nach meinem Befinden.. ich erzählte ihr von dem Elterngespräch und das ich mich damit beeilen müsste weil ich ja eine Stunde später wieder den großen von der Schule abholen müsste, und sie war toll,eben ganz meine Mama.. die Mama die ich so vermisste die letzten Jahre.. und komischer Weise war sie so entspannt,sonst ist sie so hektisch und bringt einen durcheinander..haha.. hab wohl auch was von ihr.. sie sagte sie kommt und holt den großen ab damit ich das Gespräch in Ruhe führen könne,weil es so wichtig ist. Ich drückte auf den roten Knopf auf meinem Handy und mir schossen die Tränen in die Augen,als hätte ich meine Mama wieder.. so wie sie früher war. Der Alltag und die Umstände lassen sie auch nicht zur Ruhe kommen und es ist ihr kaum möglich sich zu entspannen.. wie denn auch? Mit solchen Sorgen und der vielen Arbeit die sie mir gerade abnimmt.. so eine Mama möchte ich sein. Sie ist nicht nur meine Mama,sie ist auch meine beste Freundin :-) alles würde sie für ihre Kinder tun,alles! Ja das tut eine Mutter,aber meine Mama ist noch mehr... und die beste Oma bzw. MOMA,denn meine Kinder sagen Moma... die Tränen laufen mir gerade die Wangen hinunter vor Glück eine solche Mutter zu haben. Sie ist mein größter Halt,die größte Stütze! Diese Liebe kann man nicht in Worte fassen. Ich bin sehr dankbar das ich ihr Kind sein darf und sie mich zu dem Menschen gemacht hat der ich bin, sie schenkte mir meinen Glauben,die Hoffnung und soviel Liebe! Einem jeden Kind von uns auf eine andere besondere Art und Weise... super,jetzt hab ich mir mein Gemälde auf den Augen weggeheult also wieder neu malen,aber ich male ja gerne.. und wenn dabei kein Terrorkrümel an mir rumzieht passt das Ergebnis auch :-D.. so nun gehts weiter im Terminplan.. bis bald, Eure Sandi

och nöö.. da hört man von den anderen im Chemozentrum noch von der Nebenwirkung das die Finger taub werden, und nu hab ich es selber.. total taube Finger.. ekelig :-( das ist was nerviges..kein Gefühl in den Fingern :-(

boar.. was war das denn gerade? Ich bekam plötzlich ein beklemmendes Gefühl in der Brust und im Bauch, plötzliche starke Bauchschmerzen, Atemnot und Herzrasen... war kurzatmig.. ich glaube ich sollte nun mal kürzer treten und die Hilfe annehmen die mir angeboten wird... Halleluja wie krass.. puuuhhhh :-( das kann einem echt Angst machen.. Übel übel sprach der Dübel und verschwand in der Wand wo ihn keiner fand.. leg mich lieber wieder hin... bis morgen

08.11.2011
Liebes Tagebuch! Man war das ne Nacht :-( aber ich hab sie überstanden. Schmerzen .. wahnsinnige Schmerzen, ich dachte schon ich müsste abgeholt werden.. aber nun um 4.20Uhr gehts besser.. irgendwann gingen die Schmerzen besser und ich konnte schlafen wie ein Stein,zwar nicht lange,aber gut. Nun werde ich mal duschen und einen heißen Tee trinken und schauen wie es mir dann geht... kein Verlass mehr auf den Körper :-( dann muss ich wohl besser mit ihm umgehen,na ja leichter gesagt als getan,denn das Gift muss ja jeden Mittwoch in ihn rein.. tut mir leid lieber dicker Körper, wenn du die Blödis in dich rein lässt,muss ich das Gift rein lassen,halt noch ein wenig aus,bald ist es geschafft )) ich tu dir jetzt was jutes und lass heißes Wasser über dich laufen und schäum dich mit lecker Seife ein.. hmm... nehme auch die von den Kindern mit Himbeer-Geruch :-D

09.11.2011 um 14.05Uhr
Liebes Tagebuch! Anstrengende Stunden habe ich hinter mir.. nur 2 Stunden Schlaf die Nacht,wieso? Ich weiß nicht so genau... eine Vorfreude.. ein Vorbereiten im Kopf.. Planen.. nun gut,es ist auch egal warum... Bei der Chemo waren wir heute zu acht. Eine nette Runde. Doch auch weinende Gesichter dabei.. die auf die Zeit der Chemo blicken und auf die letzten Jahre die vergangen sind,mal ohne Krebs,mal mit... nun diese Schwäche.. die Tränen liefen bei einer sehr lieben Frau,sie sprach über Weihnachten und das sie es körperlich nicht schafft einen Baum zuholen,und es an einem bestimmten Weihnachten nicht schaffte wegen der Chemo vor 6 Jahren.. sie sagte das sie nie damit gerechnet hätte das der Krebs wiederkommt.. trotzdem schaue ich diese Menschen an und kann nur denken: Hey man hat dir 6 Jahre frei gegeben... dem einen sogar 11 Jahre,oder wie ich hörte auch mal 18 Jahre.. sie hatten diese Jahre,und ich wünschte mir diese Jahre :-) weiß man dann zu schätzen was man hatte oder hat? Was erlebte man in diesen Jahren? Wie ging es einem? Dachte man noch an den Krebs? Wie oft dachte man dran und hatte Angst davor das es wiederkommt? Oder rechnete man gar nicht mehr damit? Und auch wenn ich von nur 4 Jahren hörte.. Immerhin waren es 4 Jahre... dann wäre mein Julién schon 12 und mein Jaque schon 8. Ich könnte ihnen in der Zeit soviel geben und sie mir :-) ich hatte nicht viel Zeit von der Chemo und den Operationen wieder hoch zu kommen und die nächste Diagnose zu bekommen und die nächste Chemo zu bekommen,gar nicht viel Zeit. Trotzdem nutze ich diese Zeit,als wäre es meine Letzte... was nicht meine Letzte ist... denn ich werde noch viele Jahre leben. Mit und ohne Schmerz.. mit Leid, aber auch mit viel Freude :-) es kommen Enttäuschungen und auch Schmerz,den andere uns zufügen,und den wir uns manchmal auch selber zufügen.. soll ich mich deshalb vergraben? Um keinen Schmerz zu erleben? Man ist voller Freude und Optimismus.. und bumm... eine Enttäuschung..ein Schmerz. Die Frage ist dann mal wieder wie geht man damit um? Ich fragte mich wirklich: .. ziehe ich mich nun zurück um nicht mehr verletzt zu werden,möchte ich deshalb diesen Menschen nie wieder sehen? Weil ich keinen Schmerz erleben möchte,nicht mehr traurig sein möchte? Ja, vielleicht ist es einfach sich nur auf sich selbst zu verlassen. Aber wie geht es dann weiter? Irgendwann wünscht man sich zu riskiren.. es zu versuchen,auch wenn es mit Schmerz verbunden ist. Es ist wie mit den Bayern. Ja, der FC Bayern München. Wieviel Siege? Wieviel mal die Meisterschale? Und wie glücklich sind sie damit? Ich weiß nur,wie sehr wir feiern wenn wir siegen,aber wir feiern auch wenn wir verlieren... Aber der FC Bayern ist es gewohnt (gewöhnt) zu siegen, diese "Fans", kommen mit einem langen Gesicht aus dem Stadion,weil sie es gewöhnt sind,sie wissen einen Sieg nicht mehr zu schätzen,und wenn sie verlieren..geht gleich die Welt unter..... ja ja.. und jetzt übertragen wir es mal auf das Leben,so dachte ich eben... denn wenn alles immer schön ist,wissen wir es dann noch zu schätzen? Wenn man keinen Schmerz,keine Niederlage erlebt, wie positiv sieht man dann alles,wie sehr geniesst man dann einen wunderschönen Spaziergang? Eine Umarmung von wenigen Sekunden.. wie schön ist es dann wirklich? Ich kann nur sagen.. das diese schönen Momente den Schmerz überwiegen!!! Und ich lieber diesen Schmerz erlebe,um dann diese schönen Momente voll auskosten zu können :-) und ich freue mich mehr über einen Sieg und stehe nach einer Niederlage sofort wieder auf und feuere meine Mannschaft direkt wieder an.. ob es nun der FC Schalke ist.. oder die Zellen in meinem Körper.. ich nehme den Schmerz,ich nehme die Niederlage und ich lache dem Krebs ins Gesicht :-D hahahaha... denn: ICH MACH MIR DIE WELT WIE SIE "MIR" GEFÄLLT!!!!!

Aber was wirklich heute traurig war und mal wieder erschreckend,auch wenn ich den Krebs nun gut kenne,aber gewöhnen tut man sich wohl nie dran. Denn der Taxifahrer,auf dem Rückweg, erzählte mir von dem Mann den ich zweimal vor dem Klinikum sprach.. er war glaube ich Mitte 60,super drauf,ein Lebe-Mann, immer viel geraucht... jetzt Lungenkrebs und die Ärzte gaben ihm nur noch wenige Wochen.. er war trotz allem weiter am Rauchen,aber lustig und optimistisch.. aber man merkte auch das er den Ärzten Glauben schenkte und abwartete... keine Behandlung... und nun: ist er tot. Er starb vor wenigen Wochen.Trotzdem glaube ich hat er diese kurze Zeit genutzt,auch wenn es immer wieder eine Zigarette war,die er genossen hatte... was ich verstehen kann :-) ich kann es wirklich verstehen. Er weiß er stirbt weil er immer viel geraucht hat,denn Lungenkrebs kommt vom Rauchen,Passiv-Rauchen oder andere schlechte Gase,Mittel dauerhaft einzuatmen.. Lungenkrebs steckt nicht in den Genen.. er denkt nur noch wenige Wochen hab ich,wieso dann nicht diese Kippen weiter geniessen, ich verstehe es wirklich.. trotzdem heißt es nicht das ein Kampf sich für ihn nicht gelohnt hätte, denn der Glaube versetzt bekanntlich Berge :-)

.. und ihr "lieben" Bayern Sympathisanten,Fans, es soll nicht heißen das ihr alle so seit wie ich euch beschreibe, ich sehe nunmal diese Seite von Euch,und ich kannte bisher keine andere... doch ich habe nun auch Bayern Fans kennengelernt die wirklich "nett" sind, was im Kopf haben, was ich nicht gedacht hatte...hahaha... hab ich das jetzt gesagt... sorry Roy :-) nicht böse sein mit der Balandi... ich ducke mich schonmal..hehe... nein,es hat nichts mit euch als Mensch zutun... das ist eben Fussball :-)))) und wo sonst soll ich oder auch ihr,mal die Sau raus lassen... haha..ihr wisst was ich meine.. vielleicht nicht die Bayern aber die anderen Fans.. Zecken sind natürlich völlig ausgeschlossen! Über die kann und will ich niemals was gutes sagen! Pe... bin eben ne Schalkerin <3 so muss man mich nehmen )) en bisschen Schwund is immer, würden jetzt vielleicht manche sagen... tja..so ist es eben...

10.11.2011
Liebes Tagebuch! Nun ist auch bei mir angekommen,das ich in Chemotherapie bin. Nun nach der neunten Chemo, Nasenbluten,Schleimhäute kaputt,und es sind nicht nur die Schleimhäute in Mund und Nase...uff... es schmerzt nun alles.. die Nieren schmerzen sehr,die Lunge,die Blase,die Augen... die Finger und Füße sind taub, mir sind nun schon zwei Gläser aus der Hand gefallen.. und gestern saß ich im Bad und schrie vor Schmerzen und die Tränen liefen mir die Wangen hinunter... ich hätte eher noch ein Kind bekommen,anstatt diesen brennenden Schmerz zu ertragen... nun gut.. ich habs überstanden. Heute bin ich sehr sehr schwach und trotzdem sehne ich mich nach draussen,nach der Sonne,aber ich schaue sie mir nur von drinnen an :-( und leider haben die Kinder heute St.Martinszug und das wollte ich so gerne mit ihnen erleben,vor allen Dingen mit meinem großen,denn letztes Jahr war ich auch zu schwach dafür :-( aber gut,was nich is kann ja noch kommen, wir nehmen es uns für 2012 vor,das wird unser Jahr :-) Genau "2012" wird ein gutes Jahr..ein neues :-) ein neues gutes Jahr... und obwohl ich mich heute wie ein Häufchen Elend fühle,sagte mir meine Freundin heute morgen: "Aber du siehst immernoch gut aus".. oder sagte sie es nur so? Denn ich sah mich im Spiegel ganz anders an. Man kann doch ohne Augenbrauen, wenigen Wimpern,roten Wangen,aufgequollen und nur eine Wollmütze an,nicht wirklich gut aussehen. Aber in der Situation darf ruhig gelogen werden :-))))) stimmt,in Wahrheit sehe ich aus wie ein 16jähriges Modell :-))))) ein Chemomodell... hey,das bringt mich wieder auf neue Ideen... Aber gibt es auch Chemomodells die nur 1,56m klein sind? Dann wäre ich wohl das Erste :-))) hehe.. und noch zu sagen ist,oder besser zu fragen: Warum wirken keine Schlaftabletten bei mir? Ich nahm gestern Abend eine,schlief gegen 22.30Uhr ein und wann wird die Sandi wach: Um 2.05Uhr... ne oder? Dann schlief ich gegen 4Uhr wieder ein und war dann um 5.15Uhr wieder wach. Man man man,dieses Kortison :-( aber ohne das wäre es noch weniger zum aushalten. Aber ich muss sagen,nachts laufen gute interessante Filme oder Dokumentationen,denn leider habe ich auch nachts keine Energie :-( sonst könnte ich Wäsche waschen,bügeln,putzen oder filzen.. aber nein,ich liege da wie ein kleiner Frosch und schaue fern und warte nur drauf wieder einschlafen zu können. Aber auch diese Zeiten gehen vorbei,vor allen Dingen wenn ich an meinen Geburtstag in Paris denke :-)))))) das wird sicher schön,oder mehr als das :-) mein Spardöschen ist nun fast voll,ich hoffe nur es kommt keine blöde Rechnung dazwischen.. ach egal..dann lass ich die Rechnung liegen und fahre trotzdem,nichts hält mich auf,und niemand :-))) und vielleicht fällt mir noch was ein,das ich das Meer noch sehen könnte,wenigstens sehen,die Salzluft zu riechen und wenn man dann mit der Zunge über die Lippen streicht es auch zu schmecken :-)

Nun sind meine beiden auf dem Martinszug :-( ohne mich. Ich wäre so gerne dabei gewesen.. aber wie gesagt,im nächsten Jahr :-) dann 2012 mit Haaren und ohne Chemo und mit gefilzter Laterne :-))) hihi. Danke an meine heutigen Helfer,ohne euch wäre mal wieder nichts gegangen, meine allerliebste Mama und meine allerliebste Kathi, ich drück Euch ganz fest :-) und natürlich auch der Papa der Jungs :-) DANKE

So,nun hab ich den Tag überstanden. Die Kinder kamen nach einem langen Tag nach Hause,gingen noch baden, erzählten von St.Martin und vom Feuer und waren zuckersüß... ich hätte heulen können. Dann beobachtete ich sie beim Schlafen und küsste sie :-)

11.11.2011
Liebes Tagebuch! Den heutigen Tag hab ich endlich ohne Schmerzen und mit viel Freude verbracht, in der Natur und mit meinen allerliebsten :-) und mit vielen Gedanken,über vergangenes..erlebtes.. zukünftiges... und was steckt in allem? Die Liebe! Darauf ist Verlass! Sie erträgt alles,sie erduldet alles,sie hält alles, aber sie kann auch sehr wehtun.. manchmal will man am liebsten vor ihr weglaufen, denn sie kann Schmerzen verursachen, man kann sehr verletzt werden, durch nur wenige Worte... Blicke.. Zweifel.. Die Liebe ist so stark,aber eben nicht nur in eine Richtung. Jeder will sie und jeder braucht sie.. doch wie sehr? Und wie sehr hat man Angst davor? Oder geht man ohne Zweifel jedes Risiko ein? Man geht einen Schritt nach vorn,fühlt sich Anfangs gut, wird verletzt... oder wird durch Worte an etwas erinnert,was mal verletzte und schon ist der Schmerz wieder da.. und dann? Was tun wir? Was tue ich? Laufe ich weg? Erkennt man was man tut? Ist es die Sache wert? Ich schaue meine Großeltern an, sie sind nun 50 Jahre verheiratet. Diese Zeit werde ich nicht mehr erreichen, aber wenn ich nur 10 oder 20 Jahre dieser Liebe erleben könnte,würde ich Schmerzen dafür in Kauf nehmen. Trotzdem vergisst man es,diesen Wunsch nach Liebe.. zumindest ich. Ich denke ich möchte und kann alles alleine,aber ist das die Wahrheit? Der stärkste und tapferste Mensch braucht auch einen der stärker ist als er, wo er sich anlehnen kann,nicht das Gefühl hat wieder neue Stärke aufbringen zu müssen, und womöglich für den anderen auch noch. Aber ist man offen für alles? Oder verschließt man sich wegen der vielen Enttäuschungen.. und wer ist Schuld? Ich ? Du ? Er,sie,es??? Man kann nur an sich selbst arbeiten,seine Fehler erkennen und auch erkennen was der andere erlebt hat und ihn verstehen, zumindest sich zu bemühen. Und wenn die Liebe groß genug ist und auch Platz da ist zum wachsen, tja... dann müsste man alles gemeinsam schaffen können. Und ich bin überzeugt davon das die Liebe das Stärkste unter allen Dingen ist und sie kann alles besiegen, sogar den stärksten Krebs, die schlimmste Last und größte Trauer, sie schafft alles!

Aaaaahhh..aufatmen und schlafen gehen.. manchmal bündeln sich in mir solche Gedanken und quälen mich.. aussprechen kann ich sie nicht,aber ich fühle sie und sobald ich schreibe fließt es aus mir heraus... danach bin ich wie befreit... man hör ich mich bescheuert an :-/ aber so ist es nunmal.. jetzt kann ich hoffentlich schlafen. Ansonsten komme ich mit meinen tauben Fingern wieder und tippe weiter :-))) bis morgen hoffentlich.

13.11.2011
Liebes Tagebuch! Es hat mich voll erwischt.. Magen Darm :-((((( och,wenn es sonst nix is...ääähhh... meine Toilette brauchte wohl ein bisschen Liebe und Flüssigkeiten.. zuerst dachte ich, ich hätte mich mal wieder übernommen, Gardinen aufgehangen,Betten,Schränke und Regale umgestellt und am Abend dann Bauchweh :-( ich dachte, tja Sandi, selbst Schuld :-/ aber da es dann die ganze Nacht und den halben Tag noch so weiterging, ich mich häuslich auf der Toilette eingerichtet hab, wusste ich dann das ich ein Magen-Darm-Virus hab.. aber kein Wunder bei den Leukos, sie sind bei 2,9 da krieg ich ja alles :-( nun gut, auch das werde ich überstehen. Trotzdem hab ich die Zeit auf meiner Couch und dem Ferseh-Programm genossen,auch wenn ich zwischendurch eingeschlafen bin. Es liefen wunderbare Schnulzen und Komödien :-))) wie Männer und andere Katastrophen. Super, mit Heike Makatsch. Und ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich die Haare der Menschen ansehe und sie dafür beneide. Haare machen soviel aus. Das Weiche einer Frau,wenn sie ein Kleid trägt,dann sind Haare nunmal auch sehr wirkungsvoll,
romantisch... ich vermisse meine Haare,das Waschen,das Flechten, die Bänder in den Haaren... :-( nun gut.. so ist es jetzt eben, und so ohne Haare, würde sich die Frage nach dem Heiraten eh niemals stellen,denn ich hätte niemals ohne Haare oder mit kurzen Haaren geheiratet. Wobei sich die Frage nun eh nicht stellt... aber,ich muss sagen, nun habe ich mich entschieden doch zu heiraten! Ich glaube ich habe den Richtigen gefunden,den ganzen Tag war er heute für mich erreichbar, immer lieb und einfach stark und immer da wenn ich ihn brauchte,er reichte mir die Hand und ich nahm ihn in den Arm, immer und immer wieder... und er war immer da und ich erkannte es nicht,ich erkannte nicht das,das was ich immer suchte schon längst bei mir war... er nahm alles entgegen was da kam.. ich danke dir, meine allerliebste Toilette :-) hahaha... Heute hörte ich in dem besagten Film: Hölle mit drei Buchstaben.. Ehe :-D na ja... so sollte es nicht sein,und ich stelle mir eine Ehe auch nicht so vor... es ist nicht der Grund dafür das ich nicht verheiratet bin... zuviele Dinge müssen genau passen für eine Ehe, und ich bin dafür vielleicht zu verrückt, dafür muss man sicher erwachsen sein,und erwachsen bin ich nicht! Aber vielleicht würde Pippi Langstrumpf auch als Kind heiraten... es spielen.. ja gespielt hab ich es öfters als Kind, mit den Schuhen meiner Mama und den Spitzengardinen. Und ich hatte mein Leben lang lange Haare, denn ich wollte immer wie Sissi heiraten mit Blüten in den geflochtenen Haaren. Und als ich an einem Punkt in meinem Leben ankam,wo ich dachte du heiratest nie, hab ich mir die Haare abgeschnitten,zwar nicht wirklich kurz,aber so kurz wie nie, gerade so das sie noch über die Schultern gingen :-) aber man weiß nie was im Leben noch so passiert und die Hauptsache ist nun mal gesund zu werden. Und das werde ich, ich weiß es! Und deshalb hab ich auch keine Angst. Es sind noch so viele schöne Dinge vor mir :-) einen jeden Geburtstag meiner Kinder, meine Geburtstage,das Weihnachtsfest,meinen kleinen süßen Neffen Nicki :-) jede Schritte zu beobachten die er macht,die meine Kinder machen.. und wenn meine süßen Cousinen Kinder bekommen,die Mickey Maus heiratet ( manche wissen wer gemeint ist ) jede Taufe mit zu erleben,die Konfirmation meiner Jungs... ach so vieles.. alleine schon den Schnee bald zu sehen,den EIFFELTURM bei Silvester :-) und dann bald die Blätter die wieder an den Bäumen wachsen,und wenn sie wachsen,wachsen sicher meine Haare auch wieder :-)))))

14.11.2011
Liebes Tagebuch!
Heute entfällt die Blutabnahme,unter anderem weil ich noch Zeit mit meinem zukünftigen Ehemann verbringen muss,dem Klo :-)... bringt nix mit Magen-Darm-Infekt im Chemozentrum zu erscheinen. Die Chemo wird wahrscheinlich verschoben... aber genaues weiß ich noch nicht,ich warte nun auf den Anruf vom Oberarzt. Bin sehr gespannt was wir besprechen werden,denn nicht nur die Zahngeschichte steht an, sondern auch die CT-Untersuchung... oooooohhh das wird SPANNEND :-))))... warte nun auf den Anruf und schreibe dann weiter...

14.11.2011 - 14.30Uhr
Juchuuuuuuuuu.... Pause diese Woche.. keine Chemo! Man wat freu ich mich. Genau das braucht mein Krüppel-Baustellen-Körper im Moment :-))))) jepp.... ich könnte hüpfen vor Freude.. wenn ich könnte.. ich Schlappi-Chemopatientin mit Magen Darm :-((.... diese Woche werde ich entspannen und den Herbst geniessen,sobald es mir besser geht,hehe.. und ich erledige nichts,hab ich mir vorgenommen. Keine Zahnuntersuchung,keine CT-Untersuchung,kein Ultraschall... ne ne... nix! Nur schönes diese Woche,das verspreche ich mir. Filzen,Sonne und schauen was so kommt :-)))) aaaaaaach wat is dat schön. Werd jetzt genüßlich einen Kamillentee auf die gute Nachricht trinken,wat anderes geht ja nich... leider :-( aber EGAL!!! Hauptsache Chemo-Pause... JIPPIIIIIIE

18.11.2011
Liebes Tagebuch!
Richtige Erholung hat man daheim glaube ich nie, es sei denn man hat keine Kinder, eine Putzfrau, einen Gärtner und einen Fahrdienst und Einkaufsservice, und eine Köchin nicht zu vergessen... ja ja... trotzdem tut die Chemopause gut und ich freue mich jeden Tag drüber das ich diese Woche keine Chemo bekomme, trotzdem bleiben die Nebenwirkungen natürlich und die Schwäche nach neun Chemo's natürlich auch. So ist es eben. Gestern musste ich zum Arbeitsamt, "mein Lieblingsamt" :-/ krrrrr.... ich fuhr zusammen mit meiner Mama. Schon im Auto hatte ich ein doofes Gefühl und als ich das Gebäude sah noch mehr, tja, aber ich komme nicht drum herum,denn arbeiten kann ich derzeit auf keinen Fall.. aber ich muss sagen,ich war überrascht wie nett die Menschen beim Arbeitsamt sein können, wenn jemand krank ist und nichts dafür kann. Deshalb musste ich auch fast die ganze Zeit grinsen, ich versuchte es zu unterdrücken, denn ich bin doch KRANK... ja Krebs- KRANK.. hmm... also passt das grinsen dann nich... aber naja... meine Mama schaute mich verstört an, wegen dem grinsen... und die Dame der Arge sagte ich müsste nun Rente beantragen.. haha Rente mit 30.. schon wieder musste ich grinsen,schon fast lachen... meine Mama fragte mich etwas verstört: warum grinst du denn so??? Ich sagte : Hättest du gedacht das ich schon mit 30 Rente bekomme? hehe... wohl nicht! Nun gut... das Geld von der Arge ist natürlich noch weniger als das Krankengeld... war ja klar... wer weiß..die Rente dann sicher auch.. da heißt es dann wohl eher... Rucki Zucki gesund werden und wieder arbeiten!!!! Im Auto war ich dann froh,das ich da nicht mehr hin muss. Und ich sang ein Weihnachtslied: Mr. Hankey der Weihnachtskot.. er liebt dich auch in der Not.. er liebt dich so als wärst du Christ..auch wenn du Jude bist :-))))) haha.. meine Mama sagte: du bist nicht krank, du bist bekloppt! :-D besser bekloppt als krank,oder? Als wir daheim waren gingen wir zu meiner Schwester und nahmen die Post mit hoch. Oooohhh, ein Brief von der Uniklinik für meine Schwester, drin stand: Die Genanalyse ihrer Familie ist abgeschlossen, wir bitten sie einen zeitnahen Termin zu vereinbaren. Ufff... das heißt im Klartext: Sie hat das Gen auch! Buff... Schlag vor den Kopf.. sie weinte..ich weinte.. und sie sagte unter Tränen: ich will das nicht haben.. ich will nie eine Chemo machen .... was sagt dann ein Chemopatient (ich) zu ihr... ich weine mit meine Mama auch ...... dazu kommt das vorgestern meine Hasen-Cousine an der Brust operiert wurde,eine Zyste wurde entfernt, Gott sei dank gutartig.. als ich mir aber vorstellte,das sie es auch bekommen würde... musste ich weinen, ich glaube ich würde es nicht aushalten, einen Menschen den ich liebe so zu sehen :-( ich kenne die Schmerzen,die Gedanken,das Leiden.. aber es ist anders wenn ich es habe,damit kann ich umgehen.. aber niemals darf es einer meiner lieben bekommen!!! Tja, was heißt das nun für meine Schwester? Es heißt das sie zu 88% in ihrem Leben einmal Brustkrebs oder Eierstockkrebs bekommen wird.... deshalb :-((( ufffff,omg...
nun gut,der Tag und das Leben laufen nun weiter... und wir konnten schon wieder lachen... Tinchen,meine Schwester, fragte mich später ob ihr kleiner Nicki (mein Neffe, 9Monate) bei mir bleiben könnte wenn sie einkaufen geht... ich sagte, und schaute Nicki dabei an: Klar Nicki, wir machen eine Krebs-Party.. und wenn die Mama Chemo bekommt, passe ich auf dich auf.. die Tante Sandi :-)))) hihi... sie fand es nicht so lustig.. aber im Laufe des Tages machten wir alle Witze darüber und ernannnten unser Haus zum "Krebs-Haus"... jaaaa...so schauts aus... und an dieser Stelle: Danke an meine Helfer von gestern,dieser Woche und immer!!! Ohne euch würde nichts gehen. Und nicht falsch verstehen, die ersten Sätze dieses Tages, denn ich hatte eure Hilfe jaaaaaa aber das heißt nicht das ich dabei entspannen kann, ganz im Gegenteil, ich kriege einen Affen wenn liebe Menschen mir helfen und ich es nicht alleine kann, WEIL ich es nicht alleine kann, bekomme ich die KRISE!!! Ich weiß ihr wollt mir alle helfen, doch für mich ist es ein Alptraum diese Hilfe anzunehmen und mir einzugestehen das ich es nicht schaffe und Hilfe brauche... ein besch... Gefühl :-( Ich freue mich über das Ergebnis, aber ich hasse mich und meine Krankheit dafür das ich es alleine nicht kann :-( ich hatte immer die Kraft alles alleine zu schaffen..alleine zu bezahlen.. alleine zu tragen und ertragen!!!!! Und dann habe ich Helfer, wo ich dankbar für bin, aber wo ich auch sehe,das es belastend für sie ist und einfach sehr viel, denn ich habe nicht eine einfache kleine perfekte Wohnung, ich lebe auf einer Baustelle, mit Sperrmüll,Holzresten,Bauschutt... viel Kinderspielzeug.. ein altes Haus wo eben noch viel gemacht werden muss. Aber wer es vorher sah, sieht auch den Fortschritt.. und ich sehe in erster Linie "UNSER ZUHAUSE" was ich liebe. Es wird immer mehr zu meinem Heim.. nach jeder Fuge.. jedem Bild.. jeder Tür :-))) andere sehen, boar die werden ja nie fertig... ich sehe unser Heim! Und ein bisschen ist es wie die Villa kunterbunt, zumindest das Herz des Hauses ist so.. und irgendwann mal alles andere auch...


21.11.2011
Liebes Tagebuch! Nun haben wir Montag und es geht wieder normal weiter, es war so schön die Woche ohne Chemo, ohne Blutabnahme und Untersuchung :-) aber nun ist das schon wieder vorbei und es geht gleich ins Chemozentrum zur Blutabnahme, bin gespannt ob ich ohne Kortison die Woche wenigstens ein paar Gramm einsparen konnte :-o mal sehen. Vor dem Stechen hab ich schon wieder bammel, denn dauernt springen die Venen weg und das wird dann schmerzhaft :-( aber manchmal hab ich Glück. Aber ich freue mich die anderen wieder zu sehen und zu schauen wie es ihnen geht. Und ich hoffe das keiner auf der Station gelandet ist, und noch weniger hoffe ich schlechte Nachrichten zu hören... :-((( bitte bitte nicht!!! Die Schwester der Freundin meiner Schwester, mit der Hirn-Metastase, hat die OP gut überstanden und bekommt heute ihre erste Bestrahlung. Die Ärzte sagten ihr das die Bestrahlung schlimmer wird als die Chemo, die danach folgt. Und die Haare werden an der Stelle wo bestrahlt wird am Kopf nicht mehr nachwachsen :-(((( die arme. Ich denk an sie. Heute fahre ich meine Schwester zu ihrer Freundin. Sie können sich gegenseitig beistehen und verstehen einander, schließlich haben beide eine große Schwester die an Krebs erkrankt ist :-( schon wahnsinn, wie das Leben so spielt. So die Zeit läuft schon wieder... werde heute abend berichten :-) ... byyyyyyyyyyyyyye


So.. zwischen Chemozentrum und einkaufen, eben Tagebuch schreiben: Also :-))) die Leukos sind auf 4 :-)))) is dat nich der WAHNSINN :-))) hihi, besser als vor 9 Chemo's haha,cool. Ab Mittwoch gehen sie wieder in den Keller, aber egal, jetzt sind sie gut und ich bekomme wieder Chemo am Mittwoch. Ich bekam auch einen vorläufigen neuen Chemoplan :-( ääähh, bis Ende Januar Chemo... wären dann 18 Stück, aber ein Ende steht nicht drauf, denn am Ende steht mal wieder Stating,das heißt: mal nachsehen was die Metastasen so treiben... hehe.. wenn sie dann überhaupt noch da sind... spätestens auf dem Eiffelturm spuck ich sie aus...hihi :-))) trotzdem wieder ein "auf" und ein "ab" im Chemozentrum. Wir lachten über das Fernsehprogramm über die Chemo und ihre Nebenwirkungen, über unsere Glatzen und dann plötzlich das Wort "Tod" alles war ruhig und alle hatten plötzlich traurige Gesichter... schnell sagte eine: nein da reden wir nicht drüber und denken nicht dran... wieder Ruhe... und dann plötzlich das Wort "Angst"... ich sagte: ich habe keine Angst! Alle erschracken und sahen mich ungläubig an... Du hast wirklich keine Angst? ..fragte eine... NEIN, sagte ich, ich werde gesund, davon bin ich überzeugt!!! :-)))

22.11.2011
Liebes Tagebuch! Nun ist es 21 Uhr, ich komme gerade von der Mitgliederversammlung im Kindergarten und mache mir gerade bewusst das ich morgen die zehnte Chemo bekomme.. hmm... irgendwie geht es mir anders als sonst dabei. Es ist wie ein neuer Anfang von Chemo,ein neuer Abschnitt,wieso weiß ich auch nicht genau... in den letzten Tagen hatte ich nur noch das Gefühl "bald bist du gesund" , "nicht mehr lange, diese Chemotherapie"... ich bin mir so sicher wie noch nie... am Anfang war ich schon sehr optimistisch.. immer gut drauf.. trotzdem dachte ich viel über den Tod nach, und das Sterben, ich denke zwar nicht daran an Krebs zu sterben, doch ich dachte allgemein über den Tod nach, denn mit Krebs verbindet man nun mal den Tod. Ich höre und sehe die Leute wegsterben an Krebs... sie werden von ihm besiegt :-( aber ich denke nicht daran an meinem Krebs zu sterben! Ich werde ihn besiegen! Oder besser, werden mich die Untermieter "Metastasen" einmal verlassen. Sie werden mich die Lektion lernen, mein Leben zu leben wie ich es möchte und glücklich zu werden :-) dafür sind sie für mich da... und sterben werde ich dann unter einer Mega-Welle am Ozean, mit einem Grinsen im Gesicht, natürlich erst wenn meine Jungs groß sind..haha...     
tja.. nun bin ich gespannt was bei dieser 10. Chemo so passiert, wie ich sie verpacke und wie die Tage danach werden und ob ich endlich mit dem Oberarzt sprechen kann und ein Termin für das CT gemacht wird... also, bis morgen mal :-* Küsschen


24.11.2011
Liebes Tagebuch! Zehnte Chemo ist nun drin und ich merke das ich immer schwächer werde.. :-( äähh.. die Chemopause war schon echt schön. Freu mich schon auf Weihnachten und Neujahr,denn dazwischen hab ich die Chemo abgesagt :-) Gestern im Chemozentrum konnte ich beobachten das wir alle nicht mehr so fit sind, die liebe K. lag schon morgens mit Decke auf ihrem Platz und die anderen sahen auch nicht mehr gut und frisch aus, wie wir alle zu uns sagten :-) eine neue Frau war dabei, 50 Jahre alt,Polin,Brustkrebs.. wieder einmal bei der Mammografie gesagt bekommen: is nichts! Daraufhin sagte Gott sei dank eine Freundin zu ihr: lass es stanzen.. was sie daraufhin tat und es war ein 3cm großer Tumor... ja so kann's gehen. Eine liebe Frau, dicke blonde lange Haare :-) die sie in 2 Wochen verlieren wird.. dafür bekommt sie danach Locken, wie ich sie dieses Jahr kurz haben durfte. Zu dieser Chemo kam ich zu spät, denn dieses Mal musste ich vorher die Jungs wegbringen und dann zur Chemo, was nicht schlimm war, denn wir waren viele Patientinnen und ich wäre eh später angestochen worden, denn ich bekomme ja, bis der Zahn weg ist, nur die eine Chemo, wo ich im Moment echt froh drüber bin, denn sonst würde es mir sicher noch schlechter gehen. Nun ja, ich kam also zu spät, für mich kein Problem, doch für die anderen schon.. sie machten sich schon Sorgen :-( sofort sagten sie: das nächste Mal wenn du später kommst schreibe bitte kurz eine sms! Hmm..jaja.. mach ich und der Oberarzt war schon da... ups... mein Zahn und das CT muss ich ja besprechen, will aber nich :-( er stand mit dem Rücken zu mir und ich ging schnell vorbei :-) haha, er hat mich nicht gesehen. Ich machte Witze mit den anderen, freute mich sie zu sehen... und dann... ooooh kam der Oberarzt: Was macht der Zahn? :-/ joooooooaaaar...der muss jetzt raus,sagte ich, aber ich möchte es unter Vollnarkose weil ich große Angst hab... er hielt die ganze Zeit meine Hand und überlegte... die Zeit verging und ich dachte... nu lass doch ma meine Hand los... ääähh diese Nähe... :-/ nix für mich. Er sagte: kommen sie mal mit.. ich ging mit ins Büro und wir dachten nach.. Kieferchirurgie,Oberarzt dort,Oberarzt hier, Krankenkasse,Genehmigung etc. etc.... dann kam später noch das Thema CT.. das große Thema CT... oh wie ich gespannt bin. Wir besprachen, egal was dabei raus kommt, ich muss auf jeden Fall 18 Chemo's bekommen, eher mehr, es sei denn das Ergebnis ist erstaunlich gut. Ich bin zwar gespannt, trotzdem habe ich auch etwas Angst... einmal vor der Untersuchung,ob sie eine Vene finden für das Kontrastmittel und natürlich vor dem Ergebnis. Ich bin mir sicher das ich gesund werde, aber es heißt ja nicht, das es so schnell geht, wäre ja wahnsinn. Nun gut, abwarten... und dann möchte ich das Ergebnis natürlich nicht mit denen aus der Seno besprechen, denn egal wie gut es ist, sie glauben nicht an Heilung und sagen mir dann wieder doofe Sachen die ich nicht hören möchte. Na ja, schauen wir mal,dann sehen wir schon nach der Chemo war ich hundemüde und schlief bei meiner Schwester auf der Couch ein, es gibt ein Foto davon.. wenn ich Zeit finde stelle ich es rein :-)
was sehr doof ist, sind die eingeschlafenen Füße und tauben Finger.....igitt..machmal richtig ätzend, gerade jetzt beim tippen, bääääh... vielleicht gehts gleich beim Filzen besser :-) und meine Haut ist mega trocken und an manchen "doofen" Stellen wund :-( der Geschmack im Mund ist so gut wie gar nicht da und die Nasenschleimhäute sind total im Eimer... dies eine Kleinigkeit meines Krüppel-Körpers, und obwohl ich wenig und nur gesundes esse,fast nur, nehme ich zu, krrrrrrrr, was mich ärgert :-(((( nun ja, ich hör jetzt mal die Jammerei auf, denn die hasse ich... bis dann in alter frische..Chemo-Frische sozusagen

28.11.2011
Liebes Tagebuch! Ja ja, ich weiß, lange nichts geschrieben... :-( aber jetzt nach einem kleinen Kreislaufzusammenbruch im Auto... huch... Sandiiiiiiii du machst zuviel!!! Ja,das ist wohl eindeutig... aber wie soll es anders gehen??? Hmm... nun gut. Heute war die berühmte "CT-Thorax-Untersuchung", also das heißt: wir schauen mal was die Metastasen in der Lunge so treiben... ich bin gespannt. Nun schaut erstmal ein Radiologe drauf und schreibt dann den Befund,das kann ein paar Tage dauern bis wir es erfahren.... ooooohhh davon hängt soviel ab,wahnsinn. Es war schon ein komisches Gefühl dort wieder rein zu gehen. Im August ging ich dort rein und dachte noch: was machst du schon wieder hier? Die finden aber nichts! Danach die Überraschung: Juchuuuuu Metastasen in der Lunge... viele!! Buff... die Frage stellt sich: und nun? was bringt diese Untersuchung dieses Mal. Ich wäre am wenigsten überrascht wenn sie sagen würden... Frau Ruppi... wo sind die Metastasen??? Denn trotz Chemo... trotz mancher Schmerzen und alles was die Chemo mit sich bringt, geht es mir "Sau Gut" :-)))) jepp, meine Seele freut sich jeden Tag, und ich bin überzeugter denn je das ich gesund werde!!!! Leider sehe ich immer wieder auch die andere Seite, die Personen die nicht davon überzeugt sind das sie gesund werden. So wie heute wieder, manche spielen diese Fröhlichkeit wirklich,was ich nicht könnte. Sie sind fröhlich und lachen,machen Witze und im nächsten Moment sagen sie, das sie jeden Tag weinen hmm... traurig, und ich kann sie nicht überzeugen oder ihnen helfen, was noch blöder ist. Ich würde ihnen gerne etwas von meinem Gefühl abgeben, was ich leider nicht kann :-(
Diese Woche mache ich anstatt Mittwoch, Donnerstag die Chemo. Weil ich Mittwoch mit meiner Schwester nach Köln in die Uni-Klinik fahre, wegen der Genuntersuchung und der Verkündung des Ergebnisses :-( das wird sicher nicht einfach... jetzt machen wir Witze drüber und lachen, aber die Angst ist da. Immerhin sagt das Ergebnis das sie es zu 88% in ihrem Leben einmal bekommt, Brustkrebs oder Eierstockkrebs. F************k Es ist was anderes es selbst zu haben oder dran zu denken, deine Schwester bekommt es mal... oder Cousine, Tante, Mutter.... verdammte S...... :-/ tun können wir nichts dagegen... na ja, eigentlich schon. Gesund leben, gesund essen und versuchen glücklich zu sein. Einfach ist das sicher nicht. Aber egal was kommt, wir schaffen das! Alle gemeinsam!

22.00Uhr
Wer und was bringt eigentlich dieses Glück? Wer gibt diese Liebe,diese Nähe und Geborgenheit, diese Hoffnung und die Überflutung von Freude,das Sprudeln der Gefühle? Wer kennt diese tiefe Liebe? Die eine, die so nahe geht und einem die größte Freude schenkt, aber auch die größte Angst macht, genau das wieder zu verlieren.. und Angst einen Schmerz zu erleiden der tiefer geht als Nadeln,Nebenwirkungen,Metastasen oder Tumore... wenn man das Glück gefunden hat,ist es normal das dann die Angst genauso groß ist genau dies wieder zu verlieren... aber wenn es die wahre Liebe ist, möchte man nur das es dem anderen gut geht,er glücklich ist und gesund. Man gibt den jenigen frei, genau weil man ihn so liebt.. oder denkt man an sich und will es festhalten... nein, wenn man liebt gibt man alles damit es der Liebe gut geht,dem Herz, der Seele... und erst wenn der andere glücklich ist, ist man selber auch glücklich. Die Liebe duldet alles, sie trägt alles und ist einfach das Größte auf Erden.. nein, nicht nur auf Erden, auf der Welt.

Gute Nacht liebe Welt :-)


29.11.2011
Liebes Tagebuch!
Nun ist es morgen früh soweit, wir fahren (wir= meine Schwester,ich und meine Mama) nach Köln zur Uniklinik zur Besprechung der Genanalyse, das wird spannend. Übermorgen dann die Chemo mit einer ganz anderen Truppe, wo ich auch gespannt drauf bin :-) und deshalb muss ich jetzt ins Bett. Gute Nacht an alle :-)


Der 30.11.2011 ein "Freuden-Tag" für die ganze Familie!!!!
Die Bomben-Nachricht: ich habe das Gen nicht weil es mir vererbt wurde. Ich bin eine von 0,1% auf der Welt die eine Spontan-Mutation haben, sehr selten aber wie man sieht, es gibt wieder Dinge die unglaublich sind. Also das heißt, es ist nicht so wie wir dachten, das meine Schwester und Mutter es auch haben, sondern das Ergebnis hieß: Sie haben das Gen NICHT!!! Also besteht nur das normale statistische Risiko über 50 an Brustkrebs zu erkranken wie alle anderen Frauen auf dieser Welt die Brüste haben :-))))) also alle 2 Jahre ab 50 Mammografie und mehr nicht, keine Eierstöcke raus, keine 3 monatige Vorsorge... keine Angst mehr!!!! Es ist so toll und wahnsinn!!!! Zuerst sagte uns die Ärztin das meine Schwester die fifty-fifty-Chance genutzt hätte und sie das Gen nicht hat :-))) jippiiiiiiiiie... dann hieß es plötzlich das Mama es auch nicht hat! Dann dachte ich, da meine Oma und Ur-Oma beide Brustkrebs hatten, hätte ich es von ihnen. Dem ist nicht so. Dieses Gen überspringt keine Generation! Wow... ich dachte es wäre anders. Und nun braucht sich keiner meiner Cousinen Tanten, Mama und Schwester keine Sorgen mehr machen, sie können das Gen nicht haben!!!!!  Jippiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie :-)))))))) ich freu mich so sehr.
Also liebste Cousinen und Tanten: Ihr seit aus der Nummer raus!!! Es sei denn ihr seit spontan mutiert wie ich ,hahaha, aber das ist so selten.... ich musste natürlich wieder eine Extra-Nummer fahren: Die Spontan-Mutation :-))))) eben die SandiBalandi, denn spontan war ich ja schon immer :-)))) hihi... aaaaaaaaach... :-) kann es im Moment besser  laufen? Ich sage nein!!!! Alles bestens :-) und wenn ich meine Cousinen und Tanten sehe, knuddel ich sie mal so richtig :-***** und morgen dann die 11. Chemo mit anderer Truppe..bin gespannt. Bis später mal.... :-D

...so, nun war ich noch schnell im Chemozentrum meine Truppe besuchen. Und dort hörte ich das eine Patientin schon das Ergebnis ihrer CT Untersuchung hat :-o äh... so schnell? Ach ja, weil sie im Haus arbeitet... ok. ich nicht, also heißt das noch warten. Ihr Ergebnis ist wohl total gut wie ich hörte, das freut mich für sie :-) ich hoffe mein's wird auch gut... ach klar wird es das :-) und ich freu mich schon drauf und kann es kaum noch abwarten. So.. jetzt noch schnell was tun, man weiß ja vor der Chemo nie wie sehr man zum erliegen kommt, muss nicht sein aber kann... also nochmal Gas geben... tra la la ..natürlich mit Musik :-D


21.45Uhr
hmm... manchmal kann man die Gedanken gar nicht so zusammen bündeln wie man sie gerne hätte. Jemand spricht einen auf etwas an, man denkt sich nichts dabei und dann später merkt man, das man Bauchweh bekommt. Ja, vieles blende ich aus oder verdränge es, aber nichts was mit Krebs zutun hat,denn ich weiß ja das ich gesund werde. Nein, es ist eher dann was anderes, etwas was ich meistens selbst nicht weiß, weil ich es all zu gut verdrängt habe.. aber was nützt das verdrängen,wenn es eh wieder auftaucht? Oder hat es einen Nutzen wenn der Schmerz zu groß ist? Ich schaffe es mittlerweile so gut, das ich gar nicht mehr weiß was ich denn verdrängt habe... heute verdrängte ich,das ich morgen Chemo bekomme. Letztes Mal lief es sehr gut und ich hatte nicht viele Scmerzen, aber wie wird jetzt die elfte Chemo? Ich werd es dann morgen sehen. Schön wäre wenn ich schon etwas vom CT erfahren könnte. Also bis morgen.. Bye


Heute waren schon 1 Besucher (10 Hits) hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=