Home
     Chemo Nr.1
     Bilder zur Chemo
     letztes Jahr...
     Tagebuch Nr.1
     Weisheiten
     Leiden
     Spendenkonto
     Tagebuch Nr.2
     Bilder Chemo 3
     Tagebuch Nr.3
     Damals....
     Tagebuch Nr.4
     Haare ab :-)
     Bilder Chemo 4
     Tagebuch Nr.5
     Tagebuch Nr.6
     Tagebuch Nr.7
     Tagebuch Nr.8
     Tagebuch Nr. 9
     Tagebuch Nr. 10
     Tagebuch Nr.11
     Tagebuch Nr. 12
     Tagebuch Nr.13
     Tagebuch Nr.14
     Tagebuch Nr.15
     Tagebuch Nr.16
     Tagebuch Nr.17
     Tagebuch Nr.18
     Tagebuch Nr.19
     Tagebuch Nr.20
     Tagebuch Nr.21
     Tagebuch Nr.22
     Tagebuch Nr.23
     Unglaublich :)
     Tagebuch Nr.24
     Tagebuch Nr.25
     Tagebuch Nr.26
     Neues Haar :)
     Tagebuch Nr.27
     Tagebuch 28
     Wundervoll ♥
     Tagebuch 29
     Tagebuch 30
     Tagebuch 31-1
     Tagebuch 31-2
     Tagebuch 31-3
     Tagebuch 31-4
     Tagebuch 31-5
     Tagebuch 31-6
     R.I.P. Anke
     Tagebuch 31-7
     Tagebuch 31-8
     Artikel...
     Tagebuch 31-9
     Tagebuch 31-10
     Bitte Helfen!
     Tagebuch 31-11
     Gästebuch
     Tagebuch 31-12
     Die Rückkehr!
     Tagebuch 32
     11.11.2012
     Tagebuch 33
     Tagebuch 34
     Tagebuch 35
     Tagebuch 36
     Tagebuch 37
     Tagebuch 38
     Tagebuch 39
     Tagebuch 40
     ...............................
     Tagebuch 41
     Tagebuch 42
     Tagebuch 43
     Tagebuch 44
     Tagebuch 45
     Tagebuch 46
     Erinnerungen
     Tagebuch 47
     Tagebuch 48
     Tagebuch 49
     Tagebuch 50
     Tagebuch 51
     Tagebuch 52
     Tagebuch 53
     Tagebuch 54
     Tagebuch 55
     Tagebuch 56
     Tagebuch 57
     Tagebuch 58
     Tagebuch 59
     Tagebuch 60
     Tagebuch 61
     Tagebuch 62****
     Die Heilung!!! ...beginnt
     Tagebuch 63* Die Wahrheit!!!
     Tagebuch 64
     Tagebuch 65
     Tagebuch 66
     Tagebuch 67
     Tagebuch 68
     Tagebuch 69
     Tagebuch 70
     Tagebuch 71
     Tagebuch 72
     Tagebuch 73
     Tagebuch 74
     Tagebuch 75
     Tagebuch 76
     Tagebuch 77
     Tagebuch 78
     Tagebuch 79
     Tagebuch 80
     Tagebuch 81
     Tagebuch 82
     Tagebuch 83
     Tagebuch 84
     Tagebuch Nr. 85
     Tagebuch 86
     Tagebuch 87
     Tagebuch 88
     tagebuch 89
     Tagebuch 90
     Tagebuch 91
     Tagebuch 92
     Tagebuch 93
     Tagebuch 94
     Tagebuch 95
     Tagebuch 96
     Tagebuch 97



sandibalandi.de.tl - Tagebuch Nr.26


30.05.2012
Liebes Tagebuch!
Komme gerade von der Blutabnahme und hab mich dort gleichzeitig mit der lieben D. aus meiner 2011er Truppe getroffen, wir sind immer durch unser unsichtbares Band verbunden Es tut uns immer gut, uns zu sehen und uns gegenseitig zu ermutigen. Die Blutwerte sind gar nicht so schlecht wie ich dachte Leukos bei 2,8 und die Thrombos bei 130. Dieses Mal sind die Thrombos gar nicht gesunken echt cool... Und ich hatte echt tolle Pfingsten

06.06.2012
Liebes Tagebuch!
Wir haben 0.50Uhr und eigentlich sollte ich schlafen, denn in ein paar Stunden bekomme ich Chemo.

Nun haben wir 1.25 Uhr.. und die Mücke ist PLATT.. ich hab sie erwischt Meine Mückenstiche vom letzten Mal sind noch nicht verheilt, da meinen die nächsten kommen zu müssen... ne ne.. das geht ma gar nich. Aber war ja klever dat Vieh, denn morgen wäre es nicht so lecker gewesen haha... kostet man morgen von mir, schmeck ich gar nicht gut.. die Mücke wird sich erschrecken als wenn sie Schimmel trinken würde mit Eisen-Geschmack.. dann würden ihr die Haare ausfallen lach... sie würde sich anschließend übergeben und gleichzeitig würde die Flitzekacke nur so rausschiessen aus ihrem kleinen Körper, und sie wäre zu schwach um es den anderen zu sagen, und eine nach der anderen würde zu mir kommen und sich bedienen.. und schwupp die wupp = hätten wir das erste Chemozentrum für Mücken. Bekanntlich bleibt man nach der ersten Chemo stationär im Krankenhaus. Also dürfen auch sie dann schlapp neben mir liegen bleiben... haha.. jetzt muss ich aber schlafen.. Ich hoffe es ist morgen die Vorletzte!!! Gute Nacht

P.S.: Jetzt weiß ich was ich morgen bei der Chemo mache.. ich werde eine Mücke malen, die von mir getrunken hat... Oh, wie ich mich freue.... Guts Nächtle

09.06.2012
Liebes Tagebuch!
Nun sitze ich hier am Rechner und die vergangenen Tage und Stunden sind irgendwie komisch. Die Fussball-EM hat begonnen und ich warte darauf, das es mir von der Chemo bald besser geht. Man liest im Internet wie die Menschen sich verabreden um zusammen Fussball zu schauen und Spass zu haben das freut mich für jeden einzelnen. In den letzten Tagen war die größte meiner Fragen: Ist es nun wirklich die Vorletzte Chemo? Ist es so? Und dann kommt aus meinem Inneren immer wieder die Antwort: ES MUSS!!! Mein Körper stößt an seine Grenzen und manchmal träume ich, das ich einen Herzstillstand habe, durch die vielen Chemo's und das viele Gift. Wie steckt das ein Körper weg? Aber ich schaffe es. Nur noch einmal! Die zwei die mehr auf dem Plan stehen, werden nicht gemacht werden können... deshalb NUR NOCH EINE :) dann kommen die Sommerferien und ich darf aufatmen. Und ich glaube, ich werde mir dann mal ein Wochenende nur für mich gönnen.. wo auch immer. Diese Zeit kann man gar nicht mal eben so verarbeiten... 
Letzte Woche musste ich die Rente beantragen. Dafür musste ich einige Unterlagen wie Zeugnisse, Ausbildungsvertrag, Gesellenbrief, Geburtsurkunden der Kinder, Lohnabrechnungen etc. zusammensuchen. Es war ein komisches Gefühl. Ich musste die Zeit, von Beginn an meines 17ten Lebensjahres bis jetzt, in eine Mappe packen und mitnehmen für den Rentenantrag. Dabei kamen mir Erinnerungen hoch, die auf einer Seite sehr schön waren und mich auch mit stolz erfüllten, doch es kam auch immerwieder der Gedanke: Hättest du geglaubt, das du mit 31 deine Rente beantragst, weil auf dem Papier steht, das du nie wieder arbeiten kannst? Hast du gedacht, das du mit 31 da stehst und auf diese Dinge schaust und über 30 Chemo's hinter dir hast? Deine Brust nur zur Hälfte noch da ist? Du zum zweiten Mal keine Haare mehr auf dem Kopf hast? Was dachtest du, als du den Gesellenbrief bekommen hast, wo du mit 31 stehst? Tja... auf jeden Fall: NICHT DAS!!! Auch wenn ich mir wünschte, das mein Leben anders verlaufen wäre, in dieser vergangenen Zeit.. doch wäre ich von meiner Erkenntnis und Reife nicht dort, wo ich jetzt bin. Ich sehe anders, ich denke anders, ich fühle anders... Leider wurde ich in dieser Zeit auch verletzbarer, aber ich lernte auch, mich von Menschen zurück zu ziehen, die mir nicht gut tun oder denen ich egal bin. Und ich durfte erkennen, wem ich wirklich wichtig bin.. egal ob ich nun Augenbrauen habe oder nicht.. ob ich gerade gehe oder schief wie ein kaputter Einkaufswagen nach rechts ziehe Es zählt das Innere. Viele Menschen sagen, für mich zählt der Charakter... aber das stimmt nicht immer. Als ich mit 16 zum Fussball fuhr, mit vielen jungen Männern, zählte sehr mein Äußeres. Damals war ich noch "Jung und Knackig" ... wie man sagt: jetzt bin ich nur noch "und" Alle spielten nur auf meinen Körper an und ich wusste das man nur darauf schaut. Nach meiner ersten Schwangerschaft und 15 Kilo mehr auf den Rippen, fuhr ich nach Jahren mal wieder mit ins Stadion. Einer der "alten" Kumpels erkannte mich gar nicht und sagte später zu einem anderen Kumpel " die Sandra ist aber fett geworden" ... für mich im ersten Moment, eine erschreckende Aussage und ich dachte, du darfst nichts mehr essen Sandi. Doch ich war froh, das der eine dann zum anderen sagte: trotzdem ist sie noch der selbe Mensch Das Leben zeichnet einen eben... ob es evtl. Fett ist was sich bildet, eine fehlende Brust, Falten, Augenringe oder ein gebrochenes Herz... aber das ist eben das Leben. Wir leben schließlich nicht in einem Film, der nur läuft wenn die Maske stimmt.

Ich glaube ich werde mich gleich in die Wanne legen und dabei lesen, und hoffentlich nicht dabei einschlafen Es ist wirklich doof jeden Tag abzuwarten, nach der Chemo, bis es einem besser geht.. Stunde um Stunde... es zieht sich manchmal wie Kaugummi und mittlerweile können die Kinder es auch nicht mehr sehen

11.06.2012
Liebes Tagebuch!
Ein großer Tag für mich heute denn ab heute werde ich oben ohne rumlaufen können, sprich: ohne Perücke Jippiiiiiiie ick freu mir Gestern Abend hab ich mal gemessen. Die längste Stelle war 2cm. Und bei 2cm dachte ich, es könnte reichen um so wieder auf die Straße gehen zu können, und da es Sommer ist, ist es auch nicht zu kalt an der Birne. Ich freu mich, das ich nach vielen Monaten ein Bild mit meinen neuen, zwar sehr dünnen, Haaren zeigen kann EIN SCHÖNER TAG....

Trotzdem zeigt es nicht, wie sehr ich mich wirklich freue Der Sommer kommt und ich hab HAARE. JUCHUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU



.. und da ich auch normal schauen kann, hier noch eins



Ach wie schön  Meine eigenen Haare. Leider wachsen sie auch aus anderen Löchern Deshalb werde ich meine Beine gleich ausnutzen, und werde mir einen wunderschönen Ladyrasierer kaufen.. und Enthaarungswachs.. und Creme... und Gel, Haarwachs,Haarspray,Shampoo... huch, was man nicht plötzlich so alles braucht ? Und dann gehe ich los, und werde für meinen Behindertenausweis ein Passfoto mit meinen EIGENEN HAAREN machen.
Hab ich eigentlich schon verraten, zu wieviel Prozent ich "behindert" bin ? Achtung... Trommelwirbel... bum bum bum bum...... zu............ 100%



Das Bild wäre doch super für meinen "Behinderten-Ausweis"
100% Behindert
:p

11.06.2012 später... um 21.12Uhr
Liebes Tagebuch!
Was war das ein herrlicher Tag, als hätte ich mein Leben wieder. Einmal das ich wieder oben ohne rausgehen kann, und zweitens, das es mir nach dieser vorletzten Chemo wieder besser geht und ich nicht den ganzen Tag schlafe Am Morgen ging ich duschen und dachte mir: Gleich malst du dich etwas an und schaust mal ob man etwas mit diesen Haaren hinbekommt.. die Sonne schien und ich freute mich auf das Ergebnis. Dann legte ich los. Ich kam also aus der Dusche, zog mir was freundliches an und machte mir als erstes mit etwas Haarschaum die Haare. Streng bewertete ich dies und dachte mir: Nee.. da fehlen eindeutig die Augenbrauen und etwas Farbe... also malte und pinselte ich drauf los, dann zog ich ein passendes Halstuch dazu an und et voila... die neue Sandi wart geboren... so fühlte ich mich zumindest... ganz NEU Alles auf Anfang.. Dann wollte ich unbedingt Bilder davon machen und ging hoch zu meiner Schwester und meinem Schwager, der machte die Türe auf und sagte: Oh... du siehst ja aus wie ein Mensch Dazu muss ich sagen, das ich die Tage nach der Chemo oft wie halbtot aussehe, ich natürlich nur täglich dusche und dann viel schlafe, und kaum auf den Beinen stehen kann. Meine Schwester sagte sofort: Oh, gehst du weg ? Haha... is klar, Sandi malt sich an und alle denken, ich will auf die Rolle gehen.. haha... Ich fragte nach ihrer Kamera und machte dann draussen und drinnen ein paar Bilder, die ich bereits zeigte... Dann sah ich mir die Bilder auf meinem PC an und dachte: Hey, so kannst du echt vor die Tür gehen. Dann dachte ich sofort: Au ja.. wo fahre ich hin?? Doch irgendwie war ich noch etwas schlapp und ich setzte mal ein paar Bilder ins Netz und schaute was passieren würde... soviele Kommentare hatte ich selten bekommen und ich freute mich riesig darüber
Und es war, als würde ich ne extra Ladung Sauerstoff und Leben bekommen. Und ganz plötzlich waren die letzten Tage des Aushaltens wie weggewischt, wie ausradiert... Irgendwie bekam ich ein neues Lebensgefühl und ich dachte, das ich eine Schachtel für die Perücken mache und sie gut verstauen werde... Dann ging ich einkaufen. Und schon wieder war ich stolz auf mich, es alleine zu schaffen, auf den Beinen stehen zu können, laufen zu können und mit eigenen Haaren durch den Supermarkt gehen zu können Eigentlich wartete ich nur darauf, müde zu werden, weil ich mich vielleicht überfordert habe, doch das war nicht der Fall und ich freute mich noch mehr... voller Tatendrang überlegte ich, was ich als nächstes tun könnte... und mir kam die riesen Idee meinen Flur zu streichen natürlich nicht ohne Hilfe Ich hab riesig viele Ideen im Kopf und möchte am liebsten alles verbessern und verändern, und wenn ich schlapp werde oder auch nicht, schaue ich Fussball... mensch, besser gehts nicht, jeden Tag Fussball und meine Haare sind auf der Birne HERRLICH kann ich da nur sagen, einfach fantastisch Morgen früh werde ich vielleicht die erste im Baumarkt sein und Farbe kaufen, Abklebeband und vielleicht noch ein paar Blümchen ja jaaaaa... das wird fein. Aber nun: Sleep well in your Bettgestell  Sol heißen: Ab in die Flohkiste und schlafen. Gute Nacht und danke für all die lieben Worte heute :* Knutschaaaaa

Heute waren schon 3 Besucher (54 Hits) hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=