Home
     Chemo Nr.1
     Bilder zur Chemo
     letztes Jahr...
     Tagebuch Nr.1
     Weisheiten
     Leiden
     Spendenkonto
     Tagebuch Nr.2
     Bilder Chemo 3
     Tagebuch Nr.3
     Damals....
     Tagebuch Nr.4
     Haare ab :-)
     Bilder Chemo 4
     Tagebuch Nr.5
     Tagebuch Nr.6
     Tagebuch Nr.7
     Tagebuch Nr.8
     Tagebuch Nr. 9
     Tagebuch Nr. 10
     Tagebuch Nr.11
     Tagebuch Nr. 12
     Tagebuch Nr.13
     Tagebuch Nr.14
     Tagebuch Nr.15
     Tagebuch Nr.16
     Tagebuch Nr.17
     Tagebuch Nr.18
     Tagebuch Nr.19
     Tagebuch Nr.20
     Tagebuch Nr.21
     Tagebuch Nr.22
     Tagebuch Nr.23
     Unglaublich :)
     Tagebuch Nr.24
     Tagebuch Nr.25
     Tagebuch Nr.26
     Neues Haar :)
     Tagebuch Nr.27
     Tagebuch 28
     Wundervoll ♥
     Tagebuch 29
     Tagebuch 30
     Tagebuch 31-1
     Tagebuch 31-2
     Tagebuch 31-3
     Tagebuch 31-4
     Tagebuch 31-5
     Tagebuch 31-6
     R.I.P. Anke
     Tagebuch 31-7
     Tagebuch 31-8
     Artikel...
     Tagebuch 31-9
     Tagebuch 31-10
     Bitte Helfen!
     Tagebuch 31-11
     Gästebuch
     Tagebuch 31-12
     Die Rückkehr!
     Tagebuch 32
     11.11.2012
     Tagebuch 33
     Tagebuch 34
     Tagebuch 35
     Tagebuch 36
     Tagebuch 37
     Tagebuch 38
     Tagebuch 39
     Tagebuch 40
     ...............................
     Tagebuch 41
     Tagebuch 42
     Tagebuch 43
     Tagebuch 44
     Tagebuch 45
     Tagebuch 46
     Erinnerungen
     Tagebuch 47
     Tagebuch 48
     Tagebuch 49
     Tagebuch 50
     Tagebuch 51
     Tagebuch 52
     Tagebuch 53
     Tagebuch 54
     Tagebuch 55
     Tagebuch 56
     Tagebuch 57
     Tagebuch 58
     Tagebuch 59
     Tagebuch 60
     Tagebuch 61
     Tagebuch 62****
     Die Heilung!!! ...beginnt
     Tagebuch 63* Die Wahrheit!!!
     Tagebuch 64
     Tagebuch 65
     Tagebuch 66
     Tagebuch 67
     Tagebuch 68
     Tagebuch 69
     Tagebuch 70
     Tagebuch 71
     Tagebuch 72
     Tagebuch 73
     Tagebuch 74
     Tagebuch 75
     Tagebuch 76
     Tagebuch 77
     Tagebuch 78
     Tagebuch 79
     Tagebuch 80
     Tagebuch 81
     Tagebuch 82
     Tagebuch 83
     Tagebuch 84
     Tagebuch Nr. 85
     Tagebuch 86
     Tagebuch 87
     Tagebuch 88
     tagebuch 89
     Tagebuch 90
     Tagebuch 91
     Tagebuch 92
     Tagebuch 93
     Tagebuch 94
     Tagebuch 95
     Tagebuch 96
     Tagebuch 97



sandibalandi.de.tl - Tagebuch 62****


14.07.2013 / 4.45Uhr

Liebes Tagebuch!
Ich zittere immernoch und schon wieder vor lauter Freude und Dankbarkeit. Sitze nun mit heißer Milch mit Honig am Rechner und kann mir alles von der Seele schreiben.... voller Erfüllung.



Es war, mit der Geburt meiner Kinder, der SCHÖNSTE und WUNDERVOLLSTE TAG in meinem LEBEN!!!!

Ich fange ganz von vorne an:

Ich wachte wie immer um 2.00Uhr morgens auf, das Kortison weckt mich pünktlich!!! ... aber freudig
Schon mit Herzklopfen, Tränen in den Augen und tiefer Dankbarkeit freute ich mich auf diesen Tag. Ich wachte auf, es liefen Tränen und ich zitterte... und nahm mir aber vor, gaaaaaaaanz ruhig zu bleiben... aber nix da.. da ging ja mal GAR NICHT!!!  Zeit hatte ich genug, oh jaaaa... doch es war, als hätte ich nur zwei Stunden für alles, denn ich malte mir schon um 2 Uhr jede Sekunde vom Tag aus. Wie wird es sein alle zu sehen, zu drücken, nach der Todesangst und dem Erlebten? Wie reagieren sie auf mich nach ihren Gebeten und Gedanken und Ängsten???? Würden sie weinen? Ich auch? Kann ich mich zusammenreißen? Krieg ich Kopfweh vom vielen weinen und muss schnell heim??? Was wird heute passieren? Breche ich vor lauter Aufregung evtl. sogar zusammen? Hätte echt sein können, denn Daheim war ich schon ein reines Nervenbündel und musste mich immer wieder beruhigen und mich zwingen wieder einmal die Beine hoch zu legen und laaaaaaangsam zu machen. Ich machte mir große Gedanken um meine Mickey Maus. Es sollte so werden wie SIE und Chris es sich in ihren Träumen ausmalen würden. Es sollte perfekt für sie sein...

Ich fragte mich: Sind ihre Haare so wie sie es sich wünschte?? Das Kleid nicht zu eng? Sie sollte sich wohl fühlen und nur freuen!!! Das war mir das WICHTIGSTE!!! Sie sollte so glücklich sein wie ich es bin. 

Die Stunden vergingen ganz gut. Und ich war sehr froh, das ich plötzlich um 6Uhr nachdem ich gerade die Fußnägel lackiert hatte, nochmal so richtig müde wurde. Also legte ich mich hin. Die Füße offen zum trocknen und Decke drüber. Wie ein nasser Sack mit kalten Füßen schlief ich nochmal eine Stunde ein. Aaaach... herrlich. Wachte mit Eisfüßen auf, aber eine Stunde war wieder rum. Dat war die Hauptsache.

Tja.. und nu??? Waren nun noch einige Stunden bis 14Uhr, wo ich abgeholt werden sollte.. Na ja.. das Kleid musste ich noch bügeln, Reich und Schön schauen, Pippi Langstrumpf und Michel schauen und dabei in Ruhe alles fertig machen. Gesagt getan

Medikamente fertig machen, Tasche für alle Fälle packen. Ladekabel, gemütliche Croque's einpacken, Tuch einpacken, Schminke, Bonbons, Parfum, Nagellack, Sulki für meinen Neffen etc. etc.

Dann musste ich noch eine Karte für meine Evi, das Jeburtstagskind, schreiben, bekleben und und und..

und dann kam die Karte für das BRAUTPAAR. Ich schrieb und zitterte mir einen zurecht. Meine Gefühle überkamen mich, ich weinte dabei und kritzelte in einer ehlendigen Schrift, lesen ging, aber schön geschrieben von der Schrift her war es nicht. Ich bastelte einen Umschlag dazu, schnitt Schmetterlinge aus und beklebte und verpackte es. So. Dat war nun auch fertig. Mittlerweile war es 12 Uhr. Es ging also unter die Dusche. Zum ersten Mal so richtig mit dem Kopp und der Narbe. Im KH und in der Wanne machte ich es mit einem Behälter ganz vorsichtig, doch nun duschte ich mit Kopp zum ersten Mal so richtig und es war super. Anschließend cremte ich mich gaaaaaanz laaaaangsam mit Vanille ein.

Sehr froh darüber, das mein Matrosen-Kleidchen.. "Kleidchen is jut  is ja ne Zeltgröße "... noch passte, vom letzten Jahr in Holland gekauft, zog ich es an mit meinen neuen Assesoires in rot. Einen Hut hatte ich in der Stadt günstig bekommen, denn dies war die perfekte Lösung für die Wunde am Schädel. So konnte noch etwas Luft zirkulieren War nur doof beim umarmen der Menschen.. aber egal.

Die Zeit verging und der Moment des Abholens rückte näher. Zwischendurch immer mit Verwandten über Facebook in Kontakt tauschten wir uns aus, wie sehr wir uns freuen...

Nun war alles fertig. Ich sollte um 13.50Uhr abgeholt werden von meinem Auto und meinem Bruder mit Schwägerin. Ich traf draussen meine Freundin und Nachbarin die mir bestätigte, dat ich jut aussehen würde  Aber das war mir egal. Hauptsache ich konnte laufen, denken, dort stehen und endlich los. Und mein Bruder erschien einfach nicht... nervös und fluchend stand ich da und redete mit mir selbst: War ja klar... der mit seiner Ruhe... fährt wahrscheinlich noch in Ruhe tanken.. bla bla bla.. nahm mein Handy und schrieb meiner Schwester eine SMS: Natürlich kommt Manu später... war ja klar, der hat die Ruhe weg... :/ Ich zitterte und mein Handy rutschte mir aus der Hand. Dann kam er endlich um 14.05Uhr um die Ecke. Sitze noch nicht umgebaut, Kasten Wasser im Auto der störte etc. Ich versuchte ruhig zu bleiben. Mein Bruder und Schwägerin keine Ahnung vom Umbauen der Sitze. Ich sagte wie es geht, hatte aber natürlich keine Kraft es selbst zu machen.. AAaaaaahhhh Hiiilfeeeee... Ich wollte doch sooo pünktlich sein?! OK.. klar schafften wir es und es ging endlich zu meiner Schwester. Dort angekommen stand niemand draussen und der nächste Anfall machte sich in mir breit :/ krrrrrrrrrrrrr.... Wieso STEHEN SIE NICHT PÜNKTLICH UNTEN??????????????? MAN MAN MAN.. Dann kamen sie nach 5 Minuten in einer Seelenruhe runter Mein Herz am rasen...

Lange Rede kurzer Sinn: Wir schafften es um 14.35Uhr an der Kirche zu sein und alles war entspannt. Wir fuhren auf den vollen Parkplatz. Mir raste das Herz und ich dachte: Gleich kippste um vor lauter Aufregung und Freude. Matschig auf den Beinen, weil die Muskeln sich so zurückbildeteten, ging ich langsam zum Kircheneingang. Dort standen nun meine Verwandten und ich hätte heulen können. Sie waren alle soooo wunderschön, einer schöner als der andere. Ein Fest- und Freudentag!!!! Bewegt und mit Dankbarkeit und Freude fielen wir uns in die Arme und wir strahlten mit Tränen in den Augen um die Wette. Ich spürte mal wieder ihre Gedanken, ihre vielen Gebete und ihre Freude das ich da war. :')

Dann gingen alle ins Kirchenschiff. Ich suchte mir einen Platz am Rand, wo ich Natti und Chris gut sehen konnte. Chris hatte ich ja schon vor der Kirche gesehen und er begrüßte mich herzlich. Ich hätte in ihn reinkriechen können, denn er ist ein Herz von Mensch! Der Beste für meine Natti.

Ich setzte mich und betete und dankte dem himmlischen Vater unendlich das ich es geschafft habe, dort zu sein. Ein paar Tränchen liefen dabei meine Wangen hinunter. Mein Bruder saß neben mir. Vor mir meine Omi, die auch sehr ergriffen und aufgeregt war.. total nervös die Jute War lustig.

Pünktlich um kurz vor 15Uhr kam der Hirte/Vorsteher mit Chris rein und stellte sich vor den Altar. Der Hochzeitsmarsch erschallte wundervoll auf der Orgel.. ach.. weine wieder bei der Vorstellung :')...

Ich schaute nach hinten. Da kam meine Natti mit ihrem Papa. Ich musste so weinen, wie jetzt auch, wenn ich wieder dran denke.... Sie war sooo wunderschön. Ein wahrer Engel. Schlicht und natürlich. Engelshaar. Lange Schleppe.. :') Tränen fließen bei mir ohne Ende... Es war sooooo wunderschön.

Noch besser als jegliche Vorstellung. Ich dachte nur immerwieder: Hoffentlich ist es so wie sie es sich gewünscht haben... Sie sollen so glücklich sein wie ich!!!!!!

Die Trauung begann mit dem Lied: Möge die Straße uns zusammenführen.. und der Wind in deinem Rücken sein... Dieses Lied hatten wir damals bei der Goldhochzeit zusammen mit Chris an der Gitarre auf der Feier vorgetragen. Danach folgte ein Gebet. Der Chor sang, ein paar persönliche Worte über das Paar, was sie aneinander schätzen, lieben,akzeptieren... Sehr schön!!! Immerwieder liefen mir die Tränen und ich merkte, dat macht Kopp-Peng... nahm gleich meine Tabletten und es ging besser.. Als sie vor dem Altar ihr Ja-Wort vor Gott versprachen, die Ringe tauschten, war es ein magischer Moment. Sie hatten sich so vor Freude tief in die Augen geblickt, Köpfe ganz nah zusammen und ein kleines zärtliches Küsschen folgte. Mein Herz zersprang fast vor lauter FREUDE!!!! Sie so liebend und strahlend zu sehen. Sie sind mir sooo wichtig und ihr Glück liegt mir so sehr am Herzen!!!!! Sie mussten sich solche Sorgen um mich machen, und das in einer Vorfreudenzeit... Sie sollen keine Sorgen haben!!!!!! Nicht meine Natti!!!!!

Glücklich und verheiratet mit Gottes Segen, schreiteten sie aus dem Kirchenschiff wo dann unten gratuliert wurde. Ich war eine der letzten die gratulierte. Aber es war dann so eine Freude meine Natti und Chris in den Arm nehmen zu können, sie zu drücken und ihr zu sagen, das sie so wunderschön ist... Und sie sagte nur mit zartem Stimmchen: Ja, gefällt es dir?

Man Chris.... du hast von Gott einen Engel bekommen. Was hast du getan? Du musst beim lieben Gott einen Ehrenplatz im Herzen haben, dieses Wesen von Seele zu bekommen... UND DAS WEIßT DU AUCH GANZ GENAU hehe

Tief bewegt und mit der megaaaaaaa Freude fuhren wir dann zur Lokation, die auch wunderschööön war. Das Wetter perfekt, das Ambiente, die Menschen, Arbeitskollegen, Freunde, Verwandtschaft von Chris, die auch so herzlich und angenehm waren/SIND. Einfach NUR PERFEKT!!!!!!!!! Ich wurde so herzlich empfangen und manche sagten: Sind sie die Sandi Balandi?  Ich sagte: Ja. Und sie sagten mir das sie sich freuen würden das ich da bin und es Chris und Natti so wichtig war, das ich dabeisein kann.. Es war sooo schön die vielen lieben Worte zu hören und den Respekt..

In meiner tollen Verwandschaft bin ich ja eh in der Mitte und immerwieder nahm man mich in den Arm und drückte mich. Es war sooo schön alle zu sehen. Ich wusste ja nicht, am 27.6.2013, vor der OP, ob ich sie jemals auf der Erde wiedersehe, oder erst in der Ewigkeit. Es hätte ja sein können, das ich in die Ewigkeit ziehe, bei meiner Tante Sissis bin und wir alles vorbereiten auf unser Wiedersehen....

Deshalb war es so eine Freude, einen jeden drücken zu können und die Liebe zu spüren, die Dankbarkeit...

Ihre Gebete trugen mich auf so eine besondere Art und Weise. Die vielen Engel die mich umschlungen, die Hände und Gedanken der Ärzte wurde durch sie gelenkt. Durch ein jedes Gebet. Und das schöne, sie hören nicht auf zu beten... sie tun es weiterhin...

Es kamen so tolle Momente auf der Feier. Die Gespräche taten so gut. Und immerwieder blickte ich zu Natti und Chris. Ich saugte ihr Glück förmlich auf. Chris kam zu mir, drückte mich und sagte mir immerwieder das es so schön sei, das ich da bin... Natti immer besorgt um mich und fragte immer ob es noch gehen würde. Es klappte sehr sehr gut. Ich hatte nur ein wenig Schiss, das ich vor Freude hyperventilieren würde das es zu emotional werden würde.. doch ich hatte es im Griff  Dank der Gebete...

Dann sangen die Jugendlichen ein tolles Lied und dabei wurden wunderschöne Bilder des Traumpaares gezeigt. Das Schönste dabei war. Das ich neben Natti dabei saß und ihre Hand hielt   Tränen liefen wieder vor Freude, ihre Hand dabei halten zu dürfen. Ein ganz besonderer Moment den wir nie nie nie vergessen werden. Ich glaub einer der Schönsten Momente. Wenn dat mich nich heilt, dann weiß ich et auch net

Wer hat schon solch ein Glück und solche Liebe im Leben?????

Es folgten auch sehr witzige Vorführungen und auch ein besonderes Highlight waren die Kinderbilder. Chris mal als süßen Fratz zu sehen und meine Natti "Mickey Maus" als sie klein war und wie sie sich dann gefunden haben... Bilder von Frankreich! Wo wir alle durchatmeten und sagten: FRANKREICH ))))))

Und wir sagten: Wir müssen und wollen alle wieder dahin!!!!! Solch schöne Zeit hatten wir dort verlebt. Besondere Jahre!!!!!!! Ganz Besondere. Auch dort fuhren wir Sonntags immer alle in den Gottesdienst nach Bordeaux. Wir waren die einzigsten die dort so früh Sonntags am Waschhaus uns alle fertig machten und selbstverständlich in Kolonne eine Stunde zum Gottesdienst fuhren. Immer auf dem Weg einen kurzen Stop am Weges-Waldrand weil Evi sich übergeben musste  lach Eine besondere Zeit  hahahaha....

Immer mutig vorwärts.. was auch kommen mag... sing sing... Das Gleiche Ziel vor Augen!!!!! Eine tolle Gemeinschaft!!!!!

Chris sein Bruder hielt eine sehr schöne Rede. Er reiste den weiten Weg aus Bangkok.. wird dat so jeschrieben???? Ein sehr liebenswerter Mensch  sehr angenehm.. ganz klasse Menschen!!! Wir zwei waren irgendwie miteinander verbunden.. Er machte eine weite Reise und ich auch Sehr cool  hihi

Auch wieder sehr sehr Besonders!!!!!

Ich nahm mir vor, unbedingt alles mitzuerleben. Der Anschnitt der Torte, und auch besonders "die TORTE" wollte ich erleben, schmecken, sehen, mitnehmen  Da es diese erst um Mitternacht gab, stand für mich feste: Vorher gehste nich!!!!! TORTE MUSS SEIN!!!!!!! Und klar.. dat schaffte ich auch  Wenn Sandi watt will, dann mutt datt sinn!!!!!!

Dann verabschiedete ich mich aber brav und wir bestellten ein Taxi. Draussen dann )) Hmmm... hihi... das Taxi kam und kam nicht. Mein geliebtes Auto stand dort. Ich fühlte mich riesig und meine Schwester, mein Schwager und ich beschlossen, mit dem Auto zu fahren  Was ein Glücksgefühl!!!!!!! MEGAAAAAA HAMMER!!!!!!

Wieder und wie immer eine Einheit, Schwester, Schwager und Neffe im Auto vereint  der Burner!!! Normalität und lachen...  Ganz relaxt und laaaangsam durch die Nacht. Dann war es ganz seltsam als ich Heim fuhr. Die Polizei stand mit zwei Streifenwagen in meiner Strasse Warum??? fragte ich mich. In der Sackgasse am Friedhof hinten ein Licht.. wie ein Motorrad.. ganz seltsam. 

Dadurch das ich mein Handy beim Abholen irgendwie verloren hatte, wollte ich es nun im dunkeln suchen. Und Gott sei dank fand ich es unterm Sitz im Auto. Puuuhhh ein Glück.

Ich schloss die Türe vom Haus ab, denn das mit der Polizei und dem komischen Licht war mir sehr sehr komisch...

Immernoch total wach, lag ich dann im Bettchen... ÜBERGLÜCKLICH!!!!!!!..... schlief wie immer zwei Stunden und die Freude und Gedanken liefen weiter im Kopp ab. Dann fing ich an zu weinen, weil ich mir plötzlich wünschte, auch ein paar persönliche Worte auf der Feier an sie hätte richten sollen, bzw. es lag mir noch soviel auf der Seele... Doch ich hätte wahrscheinlich nur geweint und keinen Ton raus gebracht. Doch nun bin ich ein bisserl böse auf mich.. Na ja.. aber ich nahm mir dann vor, diese Rede einfach HIER REIN zu schreiben  Ne Idee isset vllt

Und ich möchte zuerst , Natti's Ehemann Chris ansprechen, der am gleichen Tag Jeburtstag hat wie ich, am 31.12.... is dat nen Zufall... NÄÄÄÄÄÄÄ... dat isset nich!!!!!! Ich sach ja, perfekt für meine Natti, nen supi Steinbock und Sylvesterknaller YEAH YEAH:

Lieber Chris!
Du musst einen ganz besonderen Platz im Herzen unseres himmlischen Vaters haben, denn du bekommst einen der Besten und Schönsten Engel hier auf Erden, unsere Natti! Was hast du getan, das du solch ein Wesen von Seele verdienst, mein Freund? ;) Naaaaaaa... was ist es? Weil du Pfadfinder bist? ;) Wieso erwählte der himmlische Vater DICH??? Ich weiß, du bist nicht so gläubig und das musst du auch nicht... denn jeder wuchs anders auf.... Doch ich finde es klasse, das du ihren Glauben so akzeptierst und sie so nimmst wie sie ist. Und auch sie nimmt dich so wie du bist. Man spürt Euren tiefen Respekt füreinander und ich freute mich zu hören, das ihr viel miteinander und übereinander lachen könnt, das ist etwas wundervolles, bewahrt es Euch immer! Der Sinn für die Familie und dieser Zusammenhalt ist so etwas Großes, welch ein Glück und Segen, und keiner hat es mehr verdient als IHR ZWEI!!!!! Danke das du meine Natti so glücklich machst. Danke das es Dich gibt und danke für deine Hilfe und das immer dasein für mich!!!!! Du bist nen Pfundskerl. Du bist so tief in meinem Herzen und es war wunderschön das du so herzlich zu mir bist, doch viel Wichtiger, das du Natti glücklich machst, denn wenn sie glücklich ist, bin ich es auch!!! Ich hab Dich sehr sehr lieb!!! Danke für den Schönsten Tag in meinem und Eurem Leben!!! Ich wünsche Euch alles Glück der Welt!!!

Und nun zu meiner "Mickeeeeeeeeeeey Maus" Frau Dr. Martens my LOVE NATTI:

Liebes.. finde ich Worte Aaach.. Du bist mir sooooo WICHTIG!!! Sowas von selbstverständlich warst du immer für mich da und bist immer für mich da und für meine Jungs. Ich kann dir nicht genug danken dafür, natürlich auch deinem lieben Ehemann. Es war so wunderschön dich glücklich zu sehen. Ich wpnsche mir das du immer glücklich bist und gesund!!! Ich bin so stolz auf Dich, auf das was du im Werke Gottes tust, auf das was du im Leben leistest, deine Herzlichkeit und Hingabe, das worüber DU DIR Gedanken machst, das kenne ich von keinem... Du versetzt dich in die Gedankenwelt anderer und versuchst Lösungen zu finden um zu helfen... Du hast meinen tiefen Respekt!!! Wir wuchsen zusammen 10 Jahre in einem Haus auf, fuhren zusammen ins Sauerland, nach Frankreich, feierten Geburtstage und als ich krank wurde warst du immer für mich da, sowie die ganze tolle große Familie... Du betetest jeden Tag für mich. Sorgtest dich um die Kinder, kümmertest dich um sie und warst einfach DA. Liebevoll und mit voller Hingabe. Wir führten schöne Gespräche die mir sooo gut taten und ich weiß, ich kann mich sowas von auf Dich verlassen :* Und ich möchte das Du weißt, das du dich auch auf mich verlassen kannst. Ich gebe nicht auf, niemals!!! Ich wünschte Du und alle anderen, hätten keine Sorge um mich,denn ich möchte ja nur das du glücklich bist. Doch nehmen kann ich Euch die Sorgen nicht, aber versprechen das ich kämpfe und niemals aufgebe. Doch du weißt auch, das ich alles in die Hand Gottes lege, ALLES!!! Denn SEIN WILLE geschehe!!! Er macht keine Fehler! Ich vertraue ihm mein Leben an und übergebe mich ganz ihm. Es hat alles seinen Grund und Sinn. Und dies ist eine Pups-Zeit gegen die Ewigkeit. Es kann uns doch GAR NIX passieren! Also werfe alle Sorgen auf Ihn und sei glücklich! Du sollst wie ich jede Sekunde deines Lebens geniessen und wir wollen noch viele glückliche Stunden zusammen verbringen. Wie sehr ich DICH LIEB HAB.. haha... dafür gibt es keine Worte meine Maus.. Ich kann nur sagen, ich schwebe vor Glückseligkeit das ich diesen Tag mit DIR/EUCH erleben durfte. Danke dafür!!!! :* 

So... Amen  haha....

Nun noch etwas trauriges, was mir Sorge bereitet. Ich erfuhr gestern das mein Papa wegen Atemnot ins Krankenhaus gekommen ist Und da werde ich gleich hinfahren, denn das lässt mir keine Ruhe....

Mal sehen ob ich es in den Gottesdienst danach schaffe.... Aber ich denke schon...

Denn das ist mir sehr sehr wichtig!!! Ich wünsche Euch allen einen gesegneten Sonntag und unserer Vivian und ihrem Mann auch alles Liebe und Gute zur Hochzeit, die auch eine wunderschöne Braut gestern war :*

Grüßle, Sandi
Heute waren schon 3 Besucher (28 Hits) hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=