Home
     Chemo Nr.1
     Bilder zur Chemo
     letztes Jahr...
     Tagebuch Nr.1
     Weisheiten
     Leiden
     Spendenkonto
     Tagebuch Nr.2
     Bilder Chemo 3
     Tagebuch Nr.3
     Damals....
     Tagebuch Nr.4
     Haare ab :-)
     Bilder Chemo 4
     Tagebuch Nr.5
     Tagebuch Nr.6
     Tagebuch Nr.7
     Tagebuch Nr.8
     Tagebuch Nr. 9
     Tagebuch Nr. 10
     Tagebuch Nr.11
     Tagebuch Nr. 12
     Tagebuch Nr.13
     Tagebuch Nr.14
     Tagebuch Nr.15
     Tagebuch Nr.16
     Tagebuch Nr.17
     Tagebuch Nr.18
     Tagebuch Nr.19
     Tagebuch Nr.20
     Tagebuch Nr.21
     Tagebuch Nr.22
     Tagebuch Nr.23
     Unglaublich :)
     Tagebuch Nr.24
     Tagebuch Nr.25
     Tagebuch Nr.26
     Neues Haar :)
     Tagebuch Nr.27
     Tagebuch 28
     Wundervoll ♥
     Tagebuch 29
     Tagebuch 30
     Tagebuch 31-1
     Tagebuch 31-2
     Tagebuch 31-3
     Tagebuch 31-4
     Tagebuch 31-5
     Tagebuch 31-6
     R.I.P. Anke
     Tagebuch 31-7
     Tagebuch 31-8
     Artikel...
     Tagebuch 31-9
     Tagebuch 31-10
     Bitte Helfen!
     Tagebuch 31-11
     Gästebuch
     Tagebuch 31-12
     Die Rückkehr!
     Tagebuch 32
     11.11.2012
     Tagebuch 33
     Tagebuch 34
     Tagebuch 35
     Tagebuch 36
     Tagebuch 37
     Tagebuch 38
     Tagebuch 39
     Tagebuch 40
     ...............................
     Tagebuch 41
     Tagebuch 42
     Tagebuch 43
     Tagebuch 44
     Tagebuch 45
     Tagebuch 46
     Erinnerungen
     Tagebuch 47
     Tagebuch 48
     Tagebuch 49
     Tagebuch 50
     Tagebuch 51
     Tagebuch 52
     Tagebuch 53
     Tagebuch 54
     Tagebuch 55
     Tagebuch 56
     Tagebuch 57
     Tagebuch 58
     Tagebuch 59
     Tagebuch 60
     Tagebuch 61
     Tagebuch 62****
     Die Heilung!!! ...beginnt
     Tagebuch 63* Die Wahrheit!!!
     Tagebuch 64
     Tagebuch 65
     Tagebuch 66
     Tagebuch 67
     Tagebuch 68
     Tagebuch 69
     Tagebuch 70
     Tagebuch 71
     Tagebuch 72
     Tagebuch 73
     Tagebuch 74
     Tagebuch 75
     Tagebuch 76
     Tagebuch 77
     Tagebuch 78
     Tagebuch 79
     Tagebuch 80
     Tagebuch 81
     Tagebuch 82
     Tagebuch 83
     Tagebuch 84
     Tagebuch Nr. 85
     Tagebuch 86
     Tagebuch 87
     Tagebuch 88
     tagebuch 89
     Tagebuch 90
     Tagebuch 91
     Tagebuch 92
     Tagebuch 93
     Tagebuch 94
     Tagebuch 95
     Tagebuch 96
     Tagebuch 97



sandibalandi.de.tl - Tagebuch Nr.2


Liebes Tagebuch! Nun ist die 3. Chemo drin. Wir schreiben den 07.09.2011,15.50Uhr.
Viele viele Eindrücke und Geschichten heute. Die Chemoambulanz war voll,alle Stühle belegt,wenn ich richtig gezählt hab waren es 11 Frauen. Puuuhhh... ist schon alles der WAHNSINN :-/ aber wir können lachen :-) manche leider nicht so,ich denke sie brauchen Zeit zu verarbeiten..auch diese vielen Eindrücke und Geschichten.. sie verfolgen einen manchmal noch Tage. Heute traf ich wieder eine liebe Patientin vom letzten Jahr, sie ist Gott sei dank gesund,toi toi toi "auf Holz klopf" und sie bleibt es sicher :-) Es ist aber schön und stärkend immer wieder diese lieben Worte zu hören und ihr Lächeln zu sehen. Ihre Zuversicht zu spüren und das der Ärzte :-) Bis jetzt gibt es ja leider nicht viele Ärzte die mir Hoffnung machen, aber die Hauptsache ist das es sie überhaupt gibt, und wenn es nur einer wäre :-) Ihr lieben Ärzte die es richtig machen: DANKE DAFÜR :-) ihr seit an der richtigen Stelle und dies ist WUNDERBAR!!! Ich freute mich so sehr,als Herr Dr. Oberarzt "P" zu mir sagte (bei der ersten Ladung) : Frau "Ruppi" (er sagte natürlich meinen richtigen Namen) ,ich erwarte von Ihnen das sie noch 70 Jahre leben :-))) freu,kann ich da nur sagen.. und er mutiviert einen immer wieder,das ist schön. Der liebe Gott schickt eben seine Engel,wir müssen sie nur erkennen. Dazu fällt mir was ein, kurze Geschichte:

Ein Mann schwimmt weit im offenen Meer und droht zu ertrinken. Seine Kräfte schwinden langsam. Er betet zu Gott: lieber Gott hilf mir! ... nach einer Weile... kommt ein Boot vorbei und will ihm helfen. Er sagt aber: nein, mein Herr wird mir helfen. ... später kommt wieder ein Boot vorbei,der Mensch darin will ihm helfen.. doch er sagt: der himmlische Vater wird mir helfen... bis das er ertrinkt, kommen noch zwei Boote vorbei.. doch er nahm die Hilfe nicht an. Als er im Himmel ankommt,fragt er seinen Herrn: Warum hast du mir nicht geholfen?
Der Herr: ich schickte dir 4 Engel vorbei um dir zu helfen, doch du wolltest meine Hilfe nicht.

Manchmal erkennen wir die Engel nicht,aber wenn wir genau hinsehen,sehen wir sie :-) und heute haben diese Engel sogar weiße Kleidung getragen. Aber sie können auch an dich denken und dir einen Platz für die Chemo freihalten,dich mit Nahrung versorgen und dich zum lachen bringen :-) ihr wisst alle wer gemeint ist. Es gibt auch Engel die eine sms senden,die an einen denken.. auch die die nichts sagen,im stillen für dich beten.. aber auch Engel die deine Hand halten.. die bei dir sind... mit dem Herzen,mit den Gedanken :-) ich bin von sovielen Engeln umgeben,das ich mich bei ihnen geborgen fühle und dankbar und glücklich bin. So...das war meine Seele! Nun zu meinem Körper: ALSOOOOO... bin ein wenig benebelt,Mund fühlt sich ekelig und kaputt an..leichte Kopfschmerzen,und gerade hab ich das Gefühl das ich gleich vom Stuhl kippe....huuuuuch... ein  wenig wie besoffen... noch ein Pils "Herr Ober" ..oder sollte ich Dr. "P" sagen :-))) ein Cocktail wäre auch nicht schlecht... ja ja,Alkohol kann schön sein.. würde auch gerne jetzt einen frischen Federweißer trinken..hmmmm,lecker und den besten Federweißer gibt es hier um die Ecke,muss mal die Ärzte fragen ob ich was davon darf,auch nur ein "bissel" :-) ist bestimmt gut für Körper und Geist.. huch gerade tanzen die Buchstaben..langsam Frau "Ruppi" schreib nich immer so schnell.. iiii und schlecht is mir gerade.. kann das von den sechs Snickers kommen die ich gerade verdrückt hab?? Nöö,ich denke nich... was esse ich eigentlich jetzt... also ne,kein Sättigungsgefühl heute.. na ja.. so ist das eben.. geh dann morgen zum Sport,alles wieder verbrennen...ooohhh jetzt macht mein Magen großes Theater... ich muss glaube ich die Toilette nach hier verlagern,oder den PC ins Bad.. wäre eine Überlegung wert...

Nun ist es 17.16Uhr. Komme gerade von der Toilette. Der "flotte" Willi kam auch zu Besuch :-) hab eine schnelle Verdauung :-))) jaja.. aber nun ist mir schwindelig und ich werde mich mal etwas hinlegen,auch wenn ich eigentlich was erledigen wollte..aber geht leider nich,muss ich akzeptieren und auf meinen Körper hören.. also bis später :-)

so jetzt is später.. 22.13Uhr. Musste auf der Couch liegen,mich ausruhen.. Knochen taten etwas weh,war schlapp, hatte ein wenig Bauchweh,meine Augen tun weh,leichtes Kopfweh... und ne schnelle Verdauung! Jetzt geht es besser,nach dem Ausruhen. Die Kinder wurden "Gott sei dank" versorgt und ins Bett gebracht in der Zeit. Danke dafür :-) wollte eigentlich noch ein Bad nehmen..hmm.. vielleicht mache ich das gleich noch,mit ruhiger Musik, Kerzen und Entspannungsbad ins Wasser.. hihi..ja ich glaube das ist eine gute Idee.

Liebes Tagebuch! Wir schreiben den 08.09.2011,5.53Uhr. Ein Tag nach der Chemo Nr.3.
Viel schlafen konnte ich nicht, hab irgendwie Schlafstörungen,aber ist nicht schlimm,konnte so mal fast alle e-mails beantworten,hat jetzt  fast 2 Stunden gedauert. Bin seit 3 Uhr heute früh wach und hab ein heißes rotes Kortison-Gesicht.. wie immer,einen Tag nach der Chemo. Gestern war ich gelb (igitt) heute rot. Kann aber jetzt nicht soviel schreiben denn ich muss Frühstück für meine Terrortruppe machen. Möchte sie heute mal verwöhnen,denn gestern ging es mir ja schlecht und ich hab sie kaum gesehn oder gesprochen. Werde jetzt mal die Milch erwärmen um Kakao zu machen,eine Kerze anzünden..eine Blume auf den Tisch stellen und ruhige schöne Musik anmachen,den Kamin mach ich aber als erstes an,denn ich finde es ist sau-kalt geworden. Isch frier!
Liebe Grüße heute von dieser Stelle an Christina aus der Schweiz :-) huhu :-) mal sehen ob ich heute wieder mehr auf den Beinen stehen kann,bin schon schlapp und mir tut so einiges weh... aber es ist zu ertragen.. mit Helferin, Freunden und der Familie,die alle Engel sind :-) ohne Euch würde das alles nicht gehen,Danke nochmal.. ich kann es nicht oft genug sagen,auch wenn es nervt! Hab sogar einen Engel der ein "Hase" ist,dat hat wohl keiner, der kann zwar manchmal ganz schon grimmig schauen,aber er hat ein reines Herz am rechten Fleck und der liebe Gott hat ihn mir zum richtigen Zeitpunkt an die Seite gestellt, auch an dich ein "huhu"...schlaf schön weiter Hase. Wünsche Euch allen einen schönen Tag!... bis später :-)


Huhu..heute..jetzt..nur kurz: äähm was ham wa? den 08.09.2011. Mir gehts ma gar nich gut. Total schlapp, kann kaum auf den Beinen stehn,Kopfschmerzen,Zahnschmerzen,Augen brennen.. ne..im Moment geht gar nix.. so isset.
Hau mich wieder hin.. aber ich bin davon überzeugt,dat dat Zeug wirkt..in diesem Sinne: bis morgen,winke :-/


Liebes Tagebuch! Heute ist der 09.09.2011, ich mache mir Gedanken darüber ob diese Chemo vielleicht doch auf die Zähne geht..also klar,die letzte hieß es,geht auf die Zähne,doch ich hatte nichts gemerkt. Ich war letztes Jahr einen Tag vor der ersten Chemo noch beim Zahnarzt,weil die Ärzte sagten meine Zähne müssen für die Chemo in Ordnung sein.. das waren sie und ich hatte keine Probleme.. und nun: ich hatte schon vorher zwischendurch Zahnschmerzen,da ich aber riesen Angst vorm Zahnarzt habe, hab ich gedacht.. dat mach ich ma später..hmm..keine gute Idee,wie sich heraus gestellt hat. Das ganze Zahnfleisch tut weh,ohne Schmerztabletten überstehe ich den Tag gar nicht mehr.. also nächste Woche zum Zahnarzt.. Herr Dr. Maus (der beste Zahnarzt weit und breit) ich komme :-/ davor hab ich mehr Angst als vor der Chemo.. wirklich.. aaaaaahhhh....tja,ansonsten Kopfschmerzen und ich bin etwas schwach auf den Beinen..schlapp schlapp.. schwindelig.. aber auch das geht vorbei :-) und die Haare sind noch fest verankert :-) das freut mich natürlich sehr,aber wie gehabt tut meine Kopfhaut schon weh,und sie werden sich bald verabschieden..

12.09.2011,05.18Uhr
Liebes Tagebuch! Sorry das ich länger nicht geschrieben hab. Es war viel zutun und vorzubereiten für die schöne Goldhochzeit meiner Großeltern. Und es hat sich gelohnt. Es war wirklich wunderschön. Nur leider bekam ich gestern Abend dann die Quittung dafür. Anscheinend war das dann doch alles zuviel.. solche Kopfschmerzen hatte ich in meinem Leben noch nie.. :-( und ich hab sie immernoch. Leider helfen die Schmerztabletten gar nicht. Ich werde um Zehn Uhr zur Blutabnahme gehen und mit einem der Ärzte sprechen,und ich denke da werde ich was stärkeres bekommen.. hmm.. also ehrlich gesagt... ein bisschen "Schiss" hab ich schon... dieser Schmerz ist so heftig das ich Angst habe das der Krebs nun ins Gehirn gewandert ist.. hört man auch öfter.. aber diese Gedanken tue ich dann schnell wieder weg.. es kann auch von den Zähnen kommen,oder wirklich der Stress der letzten Tage.. ich glaube ich bin mir immernoch nicht bewusst darüber das ich nun schon wieder drei Chemo's hinter mir habe.. na ja.. ich sehe meiner Ansicht nach normal aus,die Haare sind noch da und immernoch fest verankert :-))))) grins, und die Nebenwirkungen halten sich "einigermaßen" im Rahmen. Klar habe ich Nebenwirkungen... klar ist mir oft sehr schlecht.. Kopfschmerzen.. Schleimhäute kaputt.. Muskeln tun mir weh.. schlapp.. Augen brennen..Kopfhaut brennt.. doch trotzdem war es letztes Jahr schlimmer! Und man vergleicht.. vielleicht habe ich deshalb das Gefühl,weil es letztes Jahr schlimmer war, mir geht es doch gut,ich kann doch alles machen.. doch dann sagt der Körper: Halt!!! Du bekommst Chemo!!! Jetzt ist Schluss!!!! .. und ich sage: OCH NÖÖÖÖ... hab doch soviel zutun :-((( Natürlich versuche ich auf meinen Körper zu hören.. aber mit zwei Kindern, und es ist nicht immer ein Helfer da, ist das eben manchmal nicht so einfach :-/ aber sie halten einen auch am Leben und auf Trapp,so lässt man sich eben auch nicht hängen. Es war so ein schöner Tag gestern. Und wir haben meine Großeltern wirklich erfreut :-))) ich habe viele Beter dazu gewonnen.. es war wahnsinn.. puuhh.. denn als meine Großeltern für den Segen ihrer Goldhochzeit vor dem Altar standen und der Älteste mit ihnen sprach, erwähnte er die Familie... er sprach von ihren Enkelkindern und Urenkeln. Dann sagte er plötzlich wieder das Wort "Enkel".. in Verbindung mit dem Wort "Sorgen".. :-o ups... "wird jetzt grad wirklich über mich gesprochen?" .. fragte ich mich...aaaaaaaahhhh... ja,so war es... HUCH.. jetzt kannste aber nich mehr grinsen,dachte ich... ne ne.. jetzt ein ernstes Thema "Frau Ruppi" :-/ die Worte: Sorgen,schwere Krankheit und das Wort "Sandra" fielen in wenigen Sätzen... boar... ich war mehr als überrascht.. aber ich bin eben die größte Sorge meiner lieben Omi. Natürlich auch die Sorge meines Opi, aber er strahlt und lächelt so wie ich, wir sind beide lebensfroh und habe vieles gemeinsam, wie mir gestern mal auffiel. Er vertraut eben dem lieben Gott so wie ich. Ich glaube das schönste,bzw. ich weiß, war das ich überhaupt da war.. denn Chemo bedeutet eben, das es einem nicht gut geht... und man vielleicht nur im Bett liegt. Deshalb war die Überraschung,glaube ich, noch größer das ich vorne stand und was vorgelesen hab. Diese Freude meiner Oma floss sofort in mein eigenes Herz zurück und auch ich,so wie viele andere, kämpfte mit den Tränen aber es war schön. Und dann die Worte vom Ältesten (der übrigens auch diesen Block liest), huhu an dieser Stelle :-), die hauten voll rein. Aber so gewann ich viele Beter :-) also, ich kann nur gesund werden.. was da an Gebeten in den Himmel geht, daran wird der liebe Gott nicht vorüber gehen :-) er wird uns allen ein Wunder schenken! Davon bin ich überzeugt. Und wenn ich daran denke.. dann fühle ich keine Kopfschmerzen.. dann bin ich einfach nur glücklich :-))))
und dann kommen noch die vielen Dinge wodrauf ich mich freue.. die Hochzeit zweier lieber Menschen, die diesen Tag mit all ihren lieben verbringen werden und ich darf dabei sein :-) eine Freundin aus Kindertagen.. wir spielten mit unseren Puppen..sammelten Nüsse.. liefen über die Wiese.. haben Gänseblümchen gepflückt und uns des Lebens gefreut :-) und das wird auch ein besonders schöner Tag :-) dann wird bald meine Küche fertig.. bald stehen wieder Geburtstage an.. und ich hoffe das ich in der Lage sein werde meine Filzkurse zu geben im späten Herbst. Das Krankengeld ist dann nach 1,5 Jahren zu Ende und es war geplant das ich wieder arbeite... tja..mit Lungenmetastasen hat eben niemand gerechnet, ich am wenigsten. Aber vielleicht schaffe ich das bei dieser Chemo. Die letzte war zu stark,da wäre arbeiten wirklich nicht gegangen.. aber auch diese macht mich schwächer.. und fit war ich vorher ja auch nicht... so eine Chemo macht den Körper halt nieder,da kann man sich nix vormachen :-p doof. Das Filzen lenkt ab und macht Freude.. die Vorbereitungen dafür auch.. trotzdem ist es Stress und ich muss dann ausprobieren ob ich es wirklich kann und es gut für mich ist.. ich werde sehn. Nun mal sehen was der Tag heute bereit hält.. werde zur Blutabnahme gehen und dann weiter berichten... bis später :-)

später am 12.09.2011...
Liebes Tagebuch! Bei der Blutabnahme war es mal wieder spannend.. na ja.. ne,eigentlich eineinhalbstunde warten um fünf Minuten mit der Ärztin zu sprechen und dann wieder los.. Blut war in Ordnung. Leukos waren bei 3,4. Gehen immer niedriger,aber normal und okay. Hab bemerkt das Treppen steigen nun wieder anstrengend wird.. schnell völlig ausser Atem und Schmerzen in den Beinen.. ich weiß halt schon jetzt wie sich 80jährige fühlen. Obwohl sich mein 83 jähriger Opa sicher besser fühlt als ich :-) und so soll es auch sein :-) Hab heute eine liebe Bekannte im Chemozentrum getroffen vom letzten Jahr :-) ich freute mich sehr sie zu sehen. Sie dachte natürlich ich wäre auch nur zum Port spülen da.. hmm leider nicht.. aber irgendwann gehe ich auch nur noch zum Port spülen hin.. wenn ich wieder gesund bin :-) die Haare fallen immernoch nicht...freu freu freu... obwohl es jemanden gibt der schon ganz heiß darauf ist mir den Schädel zu rasieren,ich denke er ist so gespannt wie ich dann aussehe. Wenn sie dann weg sind wird er sich sicher wieder das Gegenteil wünschen :-) aber ich sehe auch oben ohne schick aus, die Discokugel is auch schön und praktisch :-) diesmal werde ich sie auch mal anmalen oder Glitzersteine drauf kleben.. Diskokugel eben :-) hab heute nachmittag mal wieder ein Schläfchen gehalten.. irgendwann am Tag kann ich einfach nicht mehr und schlafe ein.. letztes Jahr sogar manchmal im sitzen.. Musste heute den ganzen Tag an gestern denken,wie schön die Goldhochzeit meiner Großeltern war.. echt schööön :-) und es hat alles geklappt,und ich hatte meine Haare noch... wenn ich jetzt noch meine Haare am Samstag den 17. hätte... das wäre echt super und würde mich so glücklich und dankbar machen.. mal sehen. So liebes Tagebuch.. nun leg ich mich wieder hin.. die Kraft schwindet,Gute Nacht :-)

(fünf minuten später) och nööö.. schon wieder diese Kopfschmerzen :-(((

13.09.2011,07.36Uhr
Liebes Tagebuch! Bin mit Kopfschmerzen eingeschlafen und mit Kopfschmerzen erwacht... WIESO??? kann dat ma aufhören,es nervt mittlerweile.. hab auch noch andere Sachen zutun als rumliegen :-/ das macht mich gerade wütend! Also erstmal ein Tablettchen einwerfen und weitersehen... la la la..

13.09.2011,18.45Uhr
Liebes Tagebuch! Nun ist der Tag bald wieder geschafft.. und Gott sei dank,habe ich meine Helfer :-) denn ich bin ganz schön schwach muss ich sagen... ich zieh mich so durch den Tag.. trallala......... und ich bin froh über die Chemo-Pause,manche Chemopatienten haben wirklich jede Woche..puuh... bis jetzt kenne ich aber nur eine die wirklich jede Woche muss,und das bis zu 18 bis 24mal. Sie hat einen 7cm großen Tumor (bzw. Metastase) auf der Lunge (unter anderem).. und sie ist ein lieber Mensch.. das kann ich aber von allen Patienten sagen die ich kennenlernen durfte. Es ist auch ein Rezidiv bei ihr (Rückfall). Allerdings hatte sie vor 11 Jahren Brustkrebs.. und nun,dank eines Zufalls, wurden diese Lungenmetastasen festgestellt.. sie ist Mitte 40. Bei mir kam der Rückfall leider viel schneller.. na ja.. jeder hat eben sein Päckchen. Trotz aller schrecklicher Prognosen, sprechen wir uns Mut zu und sind immer fröhlich bei der Chemo. Leider bekommen die anderen,die jetzt die erste Diagnose bekommen haben (meistens Brustkrebs), Angst vor so einem Rückfall wie bei uns... leider habe ich nun wirklich einige getroffen die Metastasen haben,und es ist erschreckend wieviele es sind... letztes Jahr war ich schon erschrocken,wieviele das erste mal Krebs haben..und nun soviele Rückfälle.. da fragt man sich "ist das die Pest?"... was geschieht mit der Welt.. mittlerweile höre ich von sovielen Seiten,das junge Menschen erkranken,alte Menschen.. im Mittelalter.. was ist nur los?? Umwelt? Stress? Probleme?? Die Welt wird eben immer schlechter.. und auch die Menschen werden trauriger,gestresster,aggresiver,verbitterter.. doch ich muss sagen.. die,die wir Krebs haben.. Chemo bekommen..Schmerzen haben.. Nebenwirkungen.. ich sehe,das wir fröhlich sind.. wir geniessen mehr. Es geht uns zwei Wochen schlecht... und dann kommt ein Tag,nur ein einziger, wo es uns gut geht.. und wir freuen uns so sehr.. als hätten wir im Lotto gewonnen!!! Man ist für jeden Tag oder Moment dankbar der gut ist. Man sieht den Baum der draussen vorm Haus steht anders als sonst.. man könnte sich ärgern: warum nimmt er soviel Licht weg,vor meinem Fenster?? Aber ich sehe diesen Baum an und sehe Leben.. ich sehe die Blätter die sich bald färben und vom Baum fallen.. wie ich bald in der schönen Herbst-Luft die Blätter fege.. mit den Kindern Kastanien sammeln kann und daheim alles neu dekorieren kann :-))) jede Jahreszeit hat etwas wunderschönes. Und nun schon die Vorfreude auf Weihnachten.. die Geschäfte füllen sich schon mit Lebkuchen,Weihnachtskugeln und Lametta... ja wirklich.. ich habe heute sogar Lichterketten gesehen.. schon verrückt. Darüber könnte man sich auch aufregen,und es wird Leute geben die das tun.. ich jedoch nicht.. ich denke,wie schön wird es wohl werden?! Mit all meinen lieben Weihnachten zu feiern.. und was wird dann sein?? Werde ich noch in Chemotherapie sein? Wie sieht meine Lunge dann aus? Mit welchen Ärzten habe ich dann gesprochen.. wieviel Hoffnung wird dann sein.. oder bin ich wohlmöglich spontan geheilt??


Fragen über Fragen und nur einer weiß die Antwort.. der,der uns alle kennt.. und dem ich vertraue..

..soeben fiel mir ein das ich ein ganz besonderes Erlebnis noch gar nicht erzählt habe.. und zwar:

Ich wurde Mitte September ja operiert. Die linke Brust wurde entfernt und 27 Lymphknoten auch. Ich war die erste die an diesem Tag unters Messer von Frau Dr. E. kam.. Es war an einem Dienstag. Montag bezog ich mein Zimmer und es kamen noch Blutuntersuchungen und anderes vor der OP auf mich zu.. ich kam aufgeregt.. aber als ich auf meinem Zimmer war war ich ganz ruhig...
Am nächsten morgen sollte ich um sieben Uhr nach unten gefahren werden zum OP. Ich war automatisch um 6 Uhr wach. Ich hatte den Fensterplatz. Es war dunkel.. die Lichter der Häuser waren an und die Autobahn konnte man sehen.. ein schöner Anblick.. und es war ganz ruhig.. Ich betete zum lieben Gott und bat ihn darum mir ein Wort zu geben,aus der Bibel. Ich hatte die Bibel mitgenommen.. und öfters in meinem Leben als ich nicht mehr weiter wusste.. betete ich um ein Wort und es kam immer genau das Richtige. Also schlug ich nach meinem Gebet die Bibel auf.. und die Worte sprangen mir ins Gesicht: Denn er errettet dich vom Strick des Jägers und VON DER VERDERBLICHEN PEST. Er wird dich mit seinen Fittichen decken, und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln. Seine Wahrheit ist Schirm und Schild, das du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht, vor den Pfeilen,die des Tages fliegen,vor der Pest,die im Finstern schleicht,vor der Seuche,die am Mittag Verderben bringt. WENN AUCH TAUSEND FALLEN ZU DEINER SEITE / UND ZEHNTAUSEND ZU DEINER RECHTEN,SO WIRD ES DICH DOCH NICHT TREFFEN.


Dieses Wort gab mir Mut und Kraft bis heute. Als ich zwei Wochen nach der OP gesagt bekam das die Chemo nicht angeschlagen hätte,bekam ich das erste mal Angst,denn es war ja schon die stärkste,und was ist wenn ich an einem lebenswichtigem Organ erkranke...oohhh das wäre schlecht... und einen Tag später,der Strahlen-Doc: sie haben eine Überlebungschance von eins zu drei.. da ihre Lymphen befallen waren,können sie noch 15% abziehen.. na klasse dachte ich.. schaufelt mir doch gleich mein Grab. Ich und meine kleine Schwester waren geschockt.. okay,die Tumore wurden alle entfernt.. doch was ist wenn es wiederkommt?? Das erste mal hatte ich wirklich Angst und vergessen was ich in der Bibel gelesen hatte,das Wort was extra für mich bestimmt war. Dann ging ich in den Gottesdienst,ich hoffte dort Kraft tanken zu können... Der Chor sang das erste Lied.. die meisten Lieder kenne ich,und kann innerlich immer mitsingen,doch dieses Lied kannte ich nicht. Der Text kam mir aber bekannt vor.. und plötzlich vielen diese Worte: er errettet dich von der verderblichen Pest.. und wenn auch tausende zu deiner Rechten fallen,dich wird es nicht treffen!!! BUFF!!! Das war für mich als würde der liebe Gott zu mir sagen: Hey, ich sagte dir doch: DICH WIRD ES NICHT TREFFEN!!! also glaub mir. So wie früher wenn meine Mutter zu mir sagte: hab ich dir doch gesagt! Nun ist viel Zeit vergangen..ein ganzes Jahr.. und Lungenmetastasen kamen hinzu,die nächste Chemotherapie,und doch,ich glaube daran das ich gesund werde. Der Glaube kann Berge versetzen!!! Und nich nur der Glaube...

....nun gehe ich schlafen und werde übers Leben träumen und vom "gesund werden" träumen und auch vom "gesund sein". Gute Nacht verrückte Welt!!!


14.09.2011
Liebes Tagebuch! Endlich hab ich mal wieder gut geschlafen :-) und bin nun um 05.30Uhr aufgestanden. Werde jetzt Wäsche aufhängen und heute mal versuchen mit meiner "allerliebsten Kathi" ,freu freu freu, zum Sport zu gehen..bin gespannt ob das wirklich mit der Lunge,und Chemo, geht. Und was echt WAHNSINN ist,das ich noch kein Haar verloren hab.. :-)))) juchuuuuuuu...FREU!!! Also kann ich auch zur Hochzeit am Samstag wieder mit meinen eigenen Haaren gehen,schöööön. Ich denke es geht dieses mal einfach langsamer... soll mir recht sein. Ich hörte von einigen Patientinnen das ich mir,wenn es ein Jahr her ist,was es ja ist, eine neue Perücke aussuchen kann die die Krankenkasse übernimmt... muss ich mal fragen,denn das wäre cool,dann hol ich mir mal eine ganz verrückte, schön wäre eine die Rosa Haare hat :-) das wollte ich schon immer mal haben,so wie Eni van de M. (wenn dat so geschrieben wird)...hahaha.. so,allen nun einen schönen Tag.... bis später :-)))))


15.09.2011
Liebes Tagebuch! Wir haben 14.10Uhr und mir geht es bis jetzt wirklich gut. Ich musste zwar schon zwei Schmerztabletten nehmen,wegen Zahnschmerzen,aber sie wirken und ich konnte endlich mal aufräumen und putzen,was sowas von nötig war... bin zwar noch nicht fertig..aber ich soll ja nicht zuviel machen.. also den Rest des Tages was einkaufen.. kurz entspannen und dann Essen gehen... mit dem Hasen und seiner Familie :-)))) das wird lecker.. doch ich muss aufpassen was ich esse.. gestern von der Lasagne,was wohl zuviel Fleisch oder Fett war, wurde mir schlecht... und am Abend hatte ich schon wieder doofe Kopfschmerzen :-((( dafür geht es mir bis jetzt gut :-) und ich freu mich auf heute Abend. Lg SandiBalandi


16.09.2011
Liebes Tagebuch! Bin echt glücklich erwacht :-)) mit einem Lächeln. Der Abend gestern war  sehr sehr schön.. mit dem "Hasen",seinem Bruder und seiner Mama :-))) lecker gegessen und nett unterhalten und viel gelacht. Bin sehr dankbar dafür, für jede Stunde die so ist... meine Kinder waren gut aufgehoben bei Moma :-)) und hatten auch einen riesen Spass. Leider ist der kleine "Hase" der Terrorkrümel,mit Husten und Schnupfen in der Nacht wach geworden :-(( aber bis jetzt hat er kein Fieber.
Ich wachte auf.. ich lächelte sofort..vor Glück.. wieviel Glück habe ich? Ich schaute raus und sah sofort die Sterne.. ich lächelte sie an und sie mich..so hatte ich das Gefühl. Ich weiß heute wird die Sonne scheinen,ich freue mich auf den Tag,endlich kann ich Rasen mähen,ich hoffe ich komme dazu... denn für die Hochzeit morgen muss ich auch noch was vorbereiten..hmm..das könnte ich aber auch am Nachmittag machen,wenn es regnen soll. Ich hab soviel vor... soviel.. dafür brauche ich viele viele Jahre. In dieser Planung haben Lungenmetastasen einfach keinen Platz.. deshalb würde ich mich nicht wundern wenn die Ärzte im CT,was in ca. 8 Wochen gemacht wird, keine Metastasen mehr finden..oder sie einfach ganz winzig sind :-))) diesen Moment sehne ich her bei.
Nun fallen die Haare .. aber sehr sehr langsam.. nur wenige,sie werden also erstmal dünner. Aber es ist der Wahnsinn..ich hätte niemals gedacht das ich noch immer meine Haare habe. Schön. So kann ich morgen mit meinen eigenen Haaren zur Hochzeit gehen :-))) ich freue mich schon sehr drauf,das glückliche Paar zu sehen, die Menschen die sie lieben und diesen Tag mit ihnen feiern dürfen. Der,mein, "Hase" ist Trauzeuge :-) er wird auch sehr glücklich sein und er freut sich schon sehr auf diesen Tag und auf den Abend (heute) mit seinem besten Freund :-) ich freue mich für ihn. Seine beste Freundin und sein bester Freund heiraten. Gibt es was schöneres....? Natürlich! : würden jetzt so einige sagen.. aber in diesem Moment gibt es nichts schöneres als das.
Sie sind gesund,glücklich und sagen "JA" zu einander.. mit all ihren lieben an ihrer Seite :-))  und ich darf dabei sein. Das kann ich noch immer nicht glauben. Über Facebook hat sie mich gefunden.. auch der Hase fand mich über Facebook.. an dieser Stelle: DANKE FACEBOOK!!! Auch soviele andere.. die ich fand..die mich fanden :-) die mir jetzt zusprechen und Mut machen,Glück wünschen und mir auf die Schulter klopfen... ich danke EUCH allen. Ja ja... ich weiß.. ihr denkt ich bin nun Facebook-Süchtig.... neeeeeee...bin ich gar nich!!! Ich lese nur gerne was ihr schreibt und schreibe auch mal gerne was... so ist das!... so wie ihr auch :-* knutsch. Nun werde ich den Tag geniessen.. leider mit Knoblauch-Geschmack im Mund (Zaziki).. also viele Kaugummis kauen.. bis bald :-* Kussi


..muss mal kurz sagen,das ich mich völlig "Gesund" fühle :-)))))

Heute waren schon 2 Besucher (36 Hits) hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=