Home
     Chemo Nr.1
     Bilder zur Chemo
     letztes Jahr...
     Tagebuch Nr.1
     Weisheiten
     Leiden
     Spendenkonto
     Tagebuch Nr.2
     Bilder Chemo 3
     Tagebuch Nr.3
     Damals....
     Tagebuch Nr.4
     Haare ab :-)
     Bilder Chemo 4
     Tagebuch Nr.5
     Tagebuch Nr.6
     Tagebuch Nr.7
     Tagebuch Nr.8
     Tagebuch Nr. 9
     Tagebuch Nr. 10
     Tagebuch Nr.11
     Tagebuch Nr. 12
     Tagebuch Nr.13
     Tagebuch Nr.14
     Tagebuch Nr.15
     Tagebuch Nr.16
     Tagebuch Nr.17
     Tagebuch Nr.18
     Tagebuch Nr.19
     Tagebuch Nr.20
     Tagebuch Nr.21
     Tagebuch Nr.22
     Tagebuch Nr.23
     Unglaublich :)
     Tagebuch Nr.24
     Tagebuch Nr.25
     Tagebuch Nr.26
     Neues Haar :)
     Tagebuch Nr.27
     Tagebuch 28
     Wundervoll ♥
     Tagebuch 29
     Tagebuch 30
     Tagebuch 31-1
     Tagebuch 31-2
     Tagebuch 31-3
     Tagebuch 31-4
     Tagebuch 31-5
     Tagebuch 31-6
     R.I.P. Anke
     Tagebuch 31-7
     Tagebuch 31-8
     Artikel...
     Tagebuch 31-9
     Tagebuch 31-10
     Bitte Helfen!
     Tagebuch 31-11
     Gästebuch
     Tagebuch 31-12
     Die Rückkehr!
     Tagebuch 32
     11.11.2012
     Tagebuch 33
     Tagebuch 34
     Tagebuch 35
     Tagebuch 36
     Tagebuch 37
     Tagebuch 38
     Tagebuch 39
     Tagebuch 40
     ...............................
     Tagebuch 41
     Tagebuch 42
     Tagebuch 43
     Tagebuch 44
     Tagebuch 45
     Tagebuch 46
     Erinnerungen
     Tagebuch 47
     Tagebuch 48
     Tagebuch 49
     Tagebuch 50
     Tagebuch 51
     Tagebuch 52
     Tagebuch 53
     Tagebuch 54
     Tagebuch 55
     Tagebuch 56
     Tagebuch 57
     Tagebuch 58
     Tagebuch 59
     Tagebuch 60
     Tagebuch 61
     Tagebuch 62****
     Die Heilung!!! ...beginnt
     Tagebuch 63* Die Wahrheit!!!
     Tagebuch 64
     Tagebuch 65
     Tagebuch 66
     Tagebuch 67
     Tagebuch 68
     Tagebuch 69
     Tagebuch 70
     Tagebuch 71
     Tagebuch 72
     Tagebuch 73
     Tagebuch 74
     Tagebuch 75
     Tagebuch 76
     Tagebuch 77
     Tagebuch 78
     Tagebuch 79
     Tagebuch 80
     Tagebuch 81
     Tagebuch 82
     Tagebuch 83
     Tagebuch 84
     Tagebuch Nr. 85
     Tagebuch 86
     Tagebuch 87
     Tagebuch 88
     tagebuch 89
     Tagebuch 90
     Tagebuch 91
     Tagebuch 92
     Tagebuch 93
     Tagebuch 94
     Tagebuch 95
     Tagebuch 96
     Tagebuch 97



sandibalandi.de.tl - Tagebuch Nr.6


26.10.2011
Liebes Tagebuch! Nun sind die Kinder im Bett. Und ich überlege wo ich stehen geblieben war. Nun,dann gab es noch einen kleinen Zwischenfall bei der Chemo. Eine Patientin hatte eine allergische Reaktion, sie wurde knallrot,der Oberarzt musste kommen und sie bekam schlecht Luft...
hatte sie nun das dritte Mal :-( aber sie bekamen es in den Griff und es ging ihr bald besser... Wir waren sehr viele heute in dem Chemo-Gyn-Raum :-) jeder Platz war belegt.
Aber es war nett :-) vor allen Dingen mein Lieblingsteam hatte Dienst :-) die "Liebsten" aber ich muss sagen,es sind alle lieb!!!! Und man fühlt sich gut aufgehoben,diese Menschen arbeiten an der Richtigen Stelle!!! Morgen werde ich schon ganz früh los zwitschern und alles für den Geburtstag meines Sohnes besorgen... freu mich drauf :-)))) um mal an ein anderes Thema zu denken,als nur Chemo.. obwohl die Chemo echt nicht schlimm ist. Im Gegenteil. Sie wirkt und hat erträgliche Nebenwirkungen :-))) ach ja,was ich vergaß zu sagen: nächste Woche nach der Chemo bekomme ich den Ultraschall gemacht,direkt nach der Chemo..sozusagen direkt.. kann wohl danach ne Runde spazieren gehen und dann um 14Uhr lieg ich auf der Liege und mein Herzchen wird klopfen... gebe ich zu...haha.. Sandi macht sich in die Hose.. komisch.. obwohl ich merke das die Metastase unterm Arm weg oder so gut wie weg ist :-) trotzdem hab ich die Hosen voll. Ich weiß aber warum,denn ich habe Angst das man mir sagt, z.B. sie haben noch ein halbes Jahr zu leben.. oder haben sie alles geklärt mit ihren Kindern?.. denken sie dran,sie sind UNHEILBAR!!! Ich SCHEI:::: denen echt ins Gesicht wenn ich nochmal sowas höre... boarrrrrrr... nun gut... muss jetzt echt in die Flohkiste..bin platt :-* bye

27.10.2011
Liebes Tagebuch!
Das war eine echt blöde Nacht. Ich denke ich werde mir nun auch weniger Kortison spritzen lassen und eine "ganze" Schlaftablette nehmen, die anderen sprechen immer von diesen schlaflosen Nächten.. das ist echt doof.. man echt :-( ich war so müde gestern,konnte aber einfach nicht einschlafen,auch nach der Tafel Schokolade nicht...ups..hab ich das jetzt echt gesagt,ok,jetzt ist es raus.. haha.. aber ich wollte ja nur alles versuchen um einschlafen zu können. Also nahm ich dann noch eine halbe Schlaftablette und gegen Mitternacht konnte ich schlafen,doch leider nur bis 4.30Uhr..Bingggg Ende der Schlafenszeit!!!! MAAAAAAAAAAN!!!! Also gut,dann mal ein bisschen Wellness. Schön heiß duschen,Peeling,Gesichtsmaske und am Ende mal im Gesichtsbuch blättern :-))) Nun werde ich heute endlich die Geschenke meines Sohnes besorgen,sonst tue ich dies immer schon 3 bis 4 Wochen früher,aber jetzt ist wieder alles durcheinander.. Chemo/Blutabnahme/Zahn etc... aber heute wird alles gekauft...FREU!!!! Da hab ich richtig Lust drauf,und niemand der einem einredet,ich alleine entscheide, hahahahaha... das ist GUT!!!! :-p Leider hab ich etwas Bauchweh,ich hoffe das ich in der Stadt nicht ständig aufs Klo muss. Und hoffentlich kann ich alles tragen )) der eine Arm darf nie belastet werden,wegen der Lymphe, Ödem und Metastase, der andere Arm tut noch weh vom Blutabnehmen,also werde ich sicher wie eine Irre immer zum Auto,alles in den Kofferraum und weiter shoppen..hehe.. dann schauen wir mal,diesmal habe ich dann keine Zeit die Leute zu beobachten,denn es hat sich als neues Hobby herausgestellt )) hihi.. bin ich jetzt ne "Spannerin" nee oder..ein wenig in die Gesichter schauen darf man doch oder??? :-P So und nun auf gehts in den Tag :-) heute bei 19 grad und das Ende Oktober,is doch jut :-) Tra la la...

28.10.2011
Liebes Tagebuch!
Aaaaaahhh wie schön,endlich konnte ich mal fast bis 5.40Uhr schlafen :-) denn die Schlafstörungen die die anderen Chemopatienten (zumindest viele) haben,habe ich jetzt auch. Trotz Schlaftablette vorletzte Nacht schlief ich nur 3.5 Stunden :-( und war gerädert. Gleich wird mein großer Julien aufstehen und ich weiß schon was er als erstes sagen wird... " jetzt nur noch dreimal schlafen Mama" :-) und dann ist er schon 8 Jahre alt... boar wahnsinn... wie die Zeit vergeht :-) trotzdem fällt mein Gedanke immer auf die auch junge Frau Anfang 30 die eine Tumor-Metastase im Kopf hat und die  am Montag,am Geburtstag meines Sohnes,am Kopf operiert wird. Ich denke ständig an sie. Was mag sie jetzt denken und fühlen? Sie steht jeden Tag mit diesen Gedanken auf und geht auch wieder damit zu Bett,sie kann es immernoch nicht glauben,wie ich von ihrer Schwester weiß.. ne,wie kann man sowas auch glauben??? Das ist ja auch der Horror. Und dann sieht man wieder die Menschen die sich vollfressen, schlecht ernähren,wo ich manchmal natürlich auch zu zähle, die die Rauchen was das Zeug hält, einfach in den Tag hinein leben,ihr Leben planen können und dürfen und sich trotzdem über alles und jeden beschweren... aber meckert ihr mal. Ich habe festgestellt das viele (natürlich nicht alle) krebskranke Menschen das Leben mehr geniessen,Leben schmecken,riechen,Düfte aufnehmen und ich muss sagen wir können sehr viel lachen. Klar wie gesagt, die die es richtig hart getroffen hat und wo der Tod vor der Tür steht,die es vor Schmerzen kaum noch aushalten,die können das Leben natürlich nicht mehr geniessen und der Krebs wird sie letztendlich besiegen... leider :-( einige die letztes Jahr mit mir in der Chemotherapie waren,haben es leider nicht geschafft und ich muss sehr oft an sie denken. Das was ich immer denke,wenn ich daran denke "das könnte dir auch passieren" dann überlege ich immer.. und frage mich.. wie schnell wird man mich vergessen? Wie oft oder wie wenig wird man noch an mich denken? Ich denke immer "der Mensch ist erst richtig tot wenn man nicht mehr an ihn denkt". Natürlich sollen alle ihr Leben weiterleben,keine Frage, sie sollen glücklich sein. Ich fänd es nur schön wenn man sich an mich erinnert :-) wenn man meine Kinder ansieht und sagt "das sind die beiden von unserer Sandi :-)". Es wäre schön wenn man sich nur an das Gute erinnert, nicht an die Geschichten das ich mal als 12 jährige den Kopf eines Mädchens gegen die Wand gehauen hab :-(... oh.. oder auf die Fans vom ..vom.. aaahhh ich kann dat nich aussprechen... die Zeckenmannschaft..würg.. mit meinen Krücken eingeschlagen hab.. ja man kann im jugendlichen Alter mal so richtig Gas geben :-o.. ups.. lieb war ich nicht immer,aber meistens, wirklich!!!!! Meine Jugend war auf jeden Fall spannend und aufregend.. wie gerne wäre ich nochmal 16. Nochmal sooo verliebt sein wie 16 :-) dieses Kribbeln im Bauch zu haben,so das die Beine zittern. Ich dachte immer das man das nur in der Jugend erlebt, doch vor kurzer Zeit erlebte ich diese Gefühle wieder... nur leider geht dieses dolle Kribbeln wieder weg.. zumindest bei diesen Umständen und evtl. Geschehnisse.. wie überlebt da eine Beziehung? Von sehr vielen Frauen höre ich das sie die gleichen Probleme haben, also von den Frauen aus dem Chemozentrum. Alles nervt einen,man mag keinen Körperkontakt und alles ist einfach zuviel... für den Partner so gar nicht einfach.. zumal Frauen sowieso schon nicht einfach sind.. sie sagen das eine und meinen aber das Gegenteil.. erwarten dann das der Mann,der nur geradeaus denken kann, es erkennt. Oder sie zeigen einen Blick oder eine Geste und glauben das merkt der Mann und geht darauf ein..hahahah...wo lebt ihr denn? Gibt es so einen Mann??? Ich kenn den nich! :-) Frauen sind schon komische Geschöpfe... und Männer erst :-)))) hahahaha.. wobei ich immer mit Männern besser zurecht kam als mit Frauen,muss ich echt sagen, Frauen können so komliziert sein. Ich hatte immer mehr Freundschaften zu Männern,vielleicht kann ich sie manchmal deshalb besser verstehen als die Frauen. Ein Mann sagte letztens nach einem sinnlosen Streit mit seiner Freundin zu mir, kann ich nicht eine finden die so unkompliziert ist wie du? Ja ja.. das sagt der jetzt so.. der kennt die Sandi nich, nicht in ihrem vollem Ausmaß :-))) hahaha.. wobei ich schon behaupten würde..ja,unkompliziert bin ich. Ich denke in vielerlei Hinsicht wie die Männer,nicht alle Männer... nur manchmal denke ich... für eine Beziehung bist du nicht geschaffen.. haha..huch..hört sich jetzt hart an.. ne,weil ich einfach manchmal bekloppt bin. Aber das ist dann die weibliche Seite an und in mir.. hihi.. ich bin einfach immer ein Einzelgänger gewesen, und Einzelkämpfer (in). Schon in der Schulzeit wollte ich alleine am Tisch sitzen,zumindest wenn ich neu in eine Klasse kam. Ich wollte mein Ding alleine durchziehen "ich brauche niemanden" nur mich selbst. So wird man von niemandem enttäuscht und verletzt.. also Mauer nich höher ziehen!!! Wie oft man im Leben enttäuscht wird und verletzt?! Und dabei stellt sich bei mir direkt so die Frage: Wie oft wird man im Leben erfreut? Was ist mehr? Die Freude oder die Enttäuschung? Natürlich sollte die Freude mehr und größer sein, doch ist das auch so? Können viele nicht behaupten. Doch vielleicht ist auch viel mehr die Frage " wie geht man damit um?" wird  man vielleicht verbittert wegen der Enttäuschungen.. traurig.. verletzt?? Oder findet man trotzdem die Freude am Leben und sieht die Menschen die einem Freude bereiten? Es müssen auch nicht immer die anderen sein,die einem eine Freude bereiten müssen, man selbst kann einem eine Freude machen. Ich kaufe mir regelmäßig frische Blumen,so erfreue ich mich,die Farben,der Duft und ihr Anblick erfreuen mich und ich denke an das Leben :-) und an die Natur. Der Wald bringt mir Freude.. doch am meisten das MEER!!! Es gibt für mich nichts schöneres als das Meer! Die salzige Luft, die Wellen,der Sand und der Himmel darüber.. sogar wenn man im Regen vor dem Meer steht ist es schön..immer ist es schön :-) sogar bei einem Gewitter. Das Meer hat soviel Kraft und es steckt soviel Leben in ihm. Deshalb spare ich nun,damit ich sobald wie nur möglich zu meiner größten Liebe "das Meer" kann. Auf dem Brett stehen und die Kraft der Welle unter meinen Füßen spüren :-) und das am besten in Frankreich. Klar Hawaii wäre ein Traum,aber Träume dürfen auch manchmal Träume bleiben. Frankreich liebe ich und das ist auch ein großer Traum,den ich mir erfüllen werde. So bringe ich selbst die Freude in mein Herz. Und dann freue ich mich dies alles meinen Kindern zu zeigen :-) wo ich als Kind mit dem Kescher kleine Fische gefangen hatte,wo ich schwimmen lernte,wo wir mit Holländern,Franzosen,Deutsche,Spaniern (dat wird nich so geschrieben oder...ach egal..ihr wisst was ich meine) Fahrrad fuhren,die Dünen runter liefen und am Lagerfeuer saßen und noch vieles mehr. Urlaub ist schon was feines,gerade in der Jugend So.. nun werde ich beim Spülen weiterträumen und schauen was der Tag so bringt )) Bye.. und ein schönes Wochenende und lasst euch nicht von den Wanzen beißen

kurze Notiz um 15.07Uhr: total kaputte Schleimhäute,blutige Nase und null Geschmack in der Schnute,
                                         Schmerzen in der Lunge als wenn man auf den Rücken drückt

nun haben wir 23.04Uhr:
Liebes Tagebuch! Ich bin zwar totmüde,doch ich habe soeben  erfahren das "die Liebe in Person" wovon ich erzählte (auch Krebs) , nun im Hospiz ist.. es war mir zwar klar das sie sterben wird.. trotzdem war das ein weiterer Schock für mich,und sicherlich werden wir bald zu ihrer Beerdigung gehen müssen ... schon komisch, es ist einem bewusst doch trotzdem ist man schockiert darüber.. wie schnell der Krebs sein kann :-( , und dann kommt mir gleichzeitig der Gedanke das ich das Gefühl habe,wenn man absolut glücklich ist und zufrieden und ausgeglichen,sein Leben so lebt wie man es leben möchte,das man dann nicht sterben wird... ich träume gerade davon das das Wachstum der bösen Zellen stoppt wenn man einfach nur glücklich ist. Doch wie und womit sind wir glücklich? Mit einem Menschen? Unseren Kindern? Freunden? Oder womöglich Gegenstände?? Was wünschen wir uns für unsere Zukunft? Ich glaube die Seele sehnt sich am meisten nach Frieden. Der Friede tief in einem selber. Ihn zu finden und ihn zu behalten,fest zu halten. Ich glaube in gewissen Situationen haben wir ihn,doch wir lassen ihn dann wieder gehen,weil etwas kommt was den Frieden wieder zerstört und ihm keinen Raum gibt. Wie finde ich nun den Frieden für mich? Für meine Seele? Allein? Oder mit der Hand eines anderen? Die Hand des Anderen :-) wann können wir nach ihr fassen.. wann kommt sie einem entgegen.. oder verschwindet sie wieder? Und wenn sie da ist,was tut sie dann? Streichelt sie mich,meine Seele? Hält sie mich fest und gibt mir das Gefühl von Geborgenheit? Wer wünscht sich das nicht? Aber was tun wir dafür.. jeder Mensch hat Wünsche. Was für Wünsche? Die Menschen wünschen sich ein gutes Auskommen,ein schickes Auto, ein gemeinsames Kind, eine Frau fürs Leben,eine Familie... und was haben sie bereits? Wer fragt sich mal, "was habe ich"? Eine Arbeitsstelle,nette Arbeitskollegen,nette Kunden,eine liebe Frau,einen lieben Mann... sieht man was man hat und wofür man Dankbar sein kann? Ich sehe was ich habe. Zwei GESUNDE Kinder,eine GESUNDE Mutter, einen Vater,Bruder,Schwester,Freunde,Verwandte und den himmlischen Vater an meiner Seite.. zu meiner Seite.. hinter mir..vor mir.. überall :-) Haus,Garten,Blumen,Bäume.. dies alles ist ein Segen für mich.. und trotzdem habe ich Wünsche,aber diese Wünsche können nur durch einen einzigen erfüllt werden: "ICH WÜNSCHE MIR GESUND ZU WERDEN"............ und was wünschst Du Dir?

29.10.2011
Liebes Tagebuch! Und schon ist der Abend angebrochen.. ich höre ruhige Musik und sitze hier im Kerzenschein und schreibe..
Schon komisch mit der Energie in der Chemotherapie.. heute morgen war ich wie gerädert,hatte die halbe Nacht Wadenkrämpfe und kam heute morgen kaum aus dem Bett.. dann wollte ich Rasen mähen.. nach 20 Minuten war ich völlig ausser Atem und ich musste mich hinlegen.. wie ne Oma.. dann lag ich drei Stunden rum und kam kaum noch hoch.. erst am frühen Abend bekam ich die erwartete Energie.. ich holte das Putzzeug raus und dackelte ins Bad,und das um 20.30Uhr.. klar wenn man sonst nix vor hat )) haha.. aber schon nach 5 Minuten putzen war die Energie wieder wech.. wusch.. dann doch eher wieder liegen.. jaja.. nun merke ich das ich schon sieben Chemo's hinter mir hab und am Mittwoch kommt die achte,danach der Ultraschall... bin mal gespannt ob die Ärztin überhaupt noch was im Ultraschall erkennen kann )) vielleicht ist diese Metastase bereits weg :-) das wäre die erste gute Nachricht nach den vielen schlechten.. ich bin gespannt. Die Augenbrauen haben sich nun ganz verabschiedet und die Wimpern halten auch nicht mehr lange durch..immer wieder fällt eine hinunter :-( jetzt sehe ich wieder aus wie ein Geist wenn ich morgens aufstehe..uuuuuuuaaaaaaaahhh.. erschreck mich manchmal selber.. und heute morgen war es sehr komisch.. es war als hätten wir das Jahr 2010. Mein Gesicht war und ist aufgebläht,keine Augenbrauen,wenig Wimpern,alles tut weh und meine Füße sind dick... och nöö.. doch bitte nicht die Füße dachte ich.. denn dann passen meine geliebten Nike Air Max nicht mehr :-( hmm.. was tun?? ... neue bestellen würde ich sagen,nur eine Nummer größer :-( ausserdem zog ich heute eine Hose an die mir immer viel zu groß war.. tja nun.. nun drückt sie so am Bauch das der Knopf bald abspringt... dann hab ich die 10 Kilo schneller wieder drauf als erwartet :-(((( verdammt...dabei hab ich so tolle Esprit-Stiefel im Schrank wo ich dachte, ja,noch 3 bis vier Kilo abnehmen dann zieh ich diese wahnsinns Stiefel endlich an.. aber nein.. Hallo Kortison.. krrrrrrrrrr... und Sport geht auch nicht,obwohl ich da wirklich große Lust zu habe,doch mir tut nach 5 Minuten die Lunge so weh das es nicht geht :-( also was nun: hier der Plan: Lungenmetastasen werden kleiner und kleiner... dann sagen sie mir... noch ein paar Chemo's und dann ab in die Nachsorge... noch besser wäre natürlich: huch.. wo sind die Lungenmetastasen..aber wenn sie kleiner geworden sind oder sich verkapselt haben,kann ich schon mehr als zufrieden sein... uuuuuuuuuuund dann... wird wieder Sport gemacht :-) Zumbaaaaaaaaaa :-) und ich werde ans Meer fahren und wer weiß...?... wo ich meinen Geburtstag feier? Hätte da eine super Idee :-) aber ich verrate es noch nicht... nun werde ich schon wieder müde.. man merkt nun das der Körper schwächer wird.. aber nicht mein Wille!!!!!! Ich werde gesund!!!! Noch immer bin ich davon überzeugt und wenn die Ärztin mir am Mittwoch wieder etwas anderes sagt... kann sie mich mal.. NEIN...meine Zeit ist noch lange nicht gekommen.. ich werde im Sommer mit den Kindern eine Pippi Langstrumpf Party im Garten machen,wir werden Spagetti mit den Fingern essen, eine riesen Sahnetorte mampfen,Schaukeln,klettern,feiern,singen,Sack hüpfen...eben alles was uns einfällt und Spass macht :-)

30.10.2011
Liebes Tagebuch! Mit tiefer Trauer schreibe ich das "die Liebe in Person" Tante G.L. heimgegangen ist für sie freue ich mich,denn ihr Schmerz hat ein Ende und nun geht es ihr gut. Aber ich stehe unter Schock.. obwohl wir alle wussten das es nun bald zuende ist,bin ich wie erstarrt und so traurig.. aber auch sehr wütend..wütend auf diesen Krebs (((.......... aber nun heißt es loslassen... aber ich muss mich erstmal sammeln.. es passiert so viel...

17.43Uhr
Ich bin so durcheinander :-( ich kann es noch immer nicht begreifen,und als die Trauerbotschaft verkündet wurde vor dem Gottesdienst,war ich wie erstarrt :-( aber ich wusste doch das das passieren wird,wieso war ich nur so geschockt? Weil sie an Krebs gestorben ist? Oder weil es schneller ging als ich dachte? Es ist so komisch wie die Welt sich trotzdem weiterdreht. Ein Mensch geht und das Leben geht weiter.. natürlich nicht wie immer.. aber irgendwann wie immer.. wird es auch so sein wenn ich sterbe? Aber meine lieben,was ich an der Stelle sagen muss: viele machen sich Sorgen ... das ich aufgebe...weil ich oft vom Tod schreibe.. ich werde nicht aufgeben!!!! Ich kämpfe bis zum Schluss!!!!!! Und ich glaube daran das ich gesund werde... das könnt ihr mir glauben!!! Es kommen mir Dinge zu Ohren,das viele denken das ich so langsam aufgebe... nein!!! Wie kommt ihr darauf? Nur weil ich über den Tod schreibe,drüber nachdenke?? Nein..ich möchte euch beruhigen.. ich denke nicht daran aufzugeben!!!!! So..das musste nun mal gesagt werden :-)

02.11.2011
Liebes Tagebuch!
Wir haben nun 06.27Uhr. Gleich steht die achte Chemo an. Die Nacht war wirklich ätzend.. ups.. ja, aber ein anderes Wort gibt es dafür nicht. Ich hab soviel nachgedacht,weil ich nicht schlafen konnte. Ich ging um 21.30Uhr zu Bett,schlief relativ schnell ein und wurde um 1 Uhr wach.. ich dachte: oh super ich werde vor dem Wecke wach.. wollte schon aufstehen,nahm aber dann mein Handy und sah "1.00Uhr" :-o OH.. nee.. nun bin ich hellwach! Und nu? Ich hab nur an das gedacht was heute alles ansteht und mir war klar: Ich muss schlafen!!!!
Tja,aber nich so einfach.. la .. la.. la.. es wurde 2.00Uhr . . . Sandi war immernoch wach.. dann dachte ich: Nun geht dir soviel durch den Kopf,perfekt um Tagebuch zu schreiben.. doch ich wollte vernünftig sein und versuchen zu schlafen.. es wurde 3.00Uhr .. dumdidumdidum.. irgendwann schlief ich dann doch noch ein und dann klingelte der Wecker um 6.00Uhr und ich war froh das ich aufstehen konnte.. gleich packe ich meine Filzsachen und fahre ins Chemozentrum.. ich bin gespannt was mich da heute so erwartet.. und heute Abend gebe ich wieder einen Filzkurs,ich brauche nur noch einen Babysitter.. jaja.. denn vergessen tue ich immernoch alles.. wie kann eine Mutter einen Babysitter vergessen?? Hä? Ich kann nur sagen: das ist die Chemotherapie,die Macht mein Hirn zu Matsche... jaja... ne,stimmt wirklich.. was ich gestern wieder alles vergessen hatte war wahnsinn!..... LACH... ich hatte soviele Pläne für den Kindergeburtstag... vergessen.. Kühlschrank war sehr leer.. vergessen.. ist ja genug Schoki noch da... Butter für die Torte.. vergessen.. wie kann man die Butter vergessen?? Huch.. ich brauche doch wieder eine Krankschreibung,sonst bekomme ich kein Geld.. vergessen.. ich habs ja.. :-D haha.. und nu vergesse ich das die Zeit läuft und ich mich fertig machen muss,ich werde dann heute abend spät berichten.. denn es werden wieder viele Eindrücke sein und.. huch.. hab fast den Ultraschall vergessen.. oooohhh..der ist heute ja auch noch.. um 14Uhr.. :-( bitte bitte.. hoffentlich sagen sie nicht wieder was doofes.. :-( ein bisschen Schiss hab ich ja schon.. würde am liebsten gar nicht hingehen.. nun gut,muss aber sein.. bis später ihr lieben :-) und drückt die Däumchen..

02.11.2011
Liebes Tagebuch! :-)))))))))))))))))) ich lächle und habe mal wieder einen Krampf in den Wangen :-)))))))))))))
BOMBEEEEE der Ultraschall!!! Besser kanns nicht sein :-) die Ärztin fand nichts mehr! Wie wunder..wunder.. WUNDERSCHÖÖÖÖÖN... :-) aaaaaaach..aufatmen :-D ... zur Feier des Tages hab ich mir ein großes Stück Marzipantorte gegessen :-) hehe... man bin ich glücklich,das kann ich keinem beschreiben :-) vor Aufregung kann ich jetzt sicher gar nicht schlafen :-) muss es jetzt schnell meiner Schwester und Mutter erzählen und so vielen wie möglich,dann versuche ich noch ein wenig zu schlafen und mache dann überglücklich meinen Filzkurs heute Abend... Juuuuuuuuuuuchuuuuuuuuuuuuuuuuu :-)))))))))

03.11.2011
Liebes Tagebuch!
Der Tag nach der Chemo und einem Filzkurs im Anschluss ist immer ein "Durchhänger-Tag"... heute morgen war mir sau-schlecht.. ich dachte ich brech ins Auto.. konnte es aber bei mir behalten.. dann kam ein anstrengendes Gespräch über meinen kleinen Terrorkrümel hinzu und die Sandi war mal eben leicht am Ende.. da dachte ich kurzzeitig.. "wie bringe ich nur alles unter einen Hut".. heute wurde mir klar: ich brauche eine Putzfrau und jemanden für den Garten,aber mir wurde auch klar,das es jemand fremdes sein muss. Es ist mir bei Freunden, Bekannten,Verwandten einfach unangenehm.. ich hätte genug Angebote,aber ich möchte eine fremde Person dafür die ich bezahle.. nur wer?? Schwierig jemanden dafür zu finden :-/ na ja,kommt Zeit kommt Rat. Heute werde ich auf  jeden Fall mit Schlaftablette schlafen gehen,denn dieses wenige Schlafen schafft mich echt..
morgen gehts mir sicherlich besser :-) nur morgen nachmittag findet der Trauergottesdienst unserer lieben Tante G. statt das wird sicher hart werden.. also brauche ich mir die Augen gar nicht anmalen,wird dann eh wegfliessen.. es graut mir davor und zerreisst mich innerlich.. wobei es ihrer Familie viel schlechter gehen muss, klar geht es ihnen viel schlechter,keine Frage.. ich denke nur halt anders da ich die gleiche Krankheit habe. Nun ja,doch ich weiß  an Krebs werde ich nicht sterben,ich nicht!!! Eine liebe Freundin sagte heute zu mir: Bei dir hatte ich noch nie das Gefühl das du an Krebs sterben wirst,noch nie,eher das Gegenteil und du machst es deinem Umfeld leicht,denn du gibst allen das Gefühl das du es schaffst :-) Natürlich immer wieder schön zu hören... jooooaaaar..und jetzt mach ich mir mal eine Gemüse-Suppe,die stärkt mich hoffentlich :-))) bis später..

Was ich noch gar nicht erzählt habe.. und zwar:
Am Montag,den 31.10.2011 hatte mein Julién Geburtstag,er wurde 8 Jahre alt und wir haben schön gefeiert. Dann wurde am Montag morgen auch die Schwester der Freundin meiner Schwester am Kopf operiert,eine Metastase sehr nah am Gehirn. Sie hat die Operation soweit es geht gut überstanden,wie wir hörten. Dann war ich zur Blutabnahme,ich ging aber bevor ich die Werte bekam,wegen Julién's Geburtstag und sollte eigentlich anrufen wegen dem Wert.. natürlich vergaß ich das und fuhr also normal am Mittwoch,gestern, zur Chemo. Ich kam,wie immer lächelnd ins Chemozentrum.. die Schwestern schauten mich ein wenig verstört an,was mir komisch vorkam.. dann sagten sie: hat man sie nicht angerufen? Huch.. ich erschrak zunächst.. "wieso angerufen?" .. stimmt wohl mit den Werten was nicht???...Hmm.. die Schwestern erklärten mir kurz das meine Leukos bei 2,4 seien,und das "eigentlich" zu niedrig sei um die nächste Chemo zu bekommen.. also,bekam ich wieder Blut abgenommen und wir warteten auf die Werte und hofften das sie gestiegen sind oder der Oberarzt trotzdem grünes Licht gibt.. ich fragte weshalb das so sei. Sie dürfen wohl unter 3 keine Chemo geben,normalerweise, aber oft könnte man es abwegen und sie auch trotzdem laufen lassen. Nun fällt mir gerade auf,das ich glaube ich deshalb so schwach bin.. nun ja.. also wir warteten.. dann sah ich die Schwester wie sie das Telefon nahm und meine Chemo bestellte. Ich war froh,lächelte sie an und sagte also: also is der Wert besser? Meine Chemo kann laufen? Sie sagte nur: Ja ,ihre Chemo ist bestellt. Hmm.. aber wie ist nun der Wert? Ich fragte: sind die Leukos denn gestiegen? Sie sagte wieder: die Chemo kann laufen! hmm.. wieso sagt sie mir den Wert nicht? Natürlich fragte ich wieder nach und sie sagte sie liegen bei 2,5 :-o tja..aber der Oberarzt gab grünes Licht :-) hehe.. aber nun ist meine Abwehr natürlich ganz im Keller und ich sollte Menschenmassen meiden.. tja..morgen nicht zu vermeiden im Gottesdienst.. aber so ist das nun mal.. oh Schande..in diesem Moment merke ich wie ich Halsweh bekomme.. dann heißt es wieder "Blutabnahme" und "Antibiothika" :-/ boar man.. aber war ja klar..alle um mich herum werden krank,is klar das mich das bei den Leukos trifft. Gerade jetzt :-( na ja..einen richtigen Zeitpunkt gibt es wohl dafür nicht.. dann werd ich  mal was einschmeissen. Bye

Oooooooohhh nööööö.. Kopfschmerzen,Halsschmerzen,Schüttelfrost..man!!!!! :-(((((((((( wie doof

04.11.2011
Liebes Tagebuch!
Was für ein Tag.. unglaublich :-( .. am Morgen wurde mir so richtig bewusst... Ja,du bekommst Chemo.. und das war schon wieder die achte.. der Körper merkt es nun so richtig. Ich fühle mich mal wieder richtig schwach, wie eine 80jährige,mir schmerzt die Lunge wie wahnsinnig,der Unterleib tut weh,die Nieren,die Schleimhäute, Kopfschmerzen und dazu kommen die schlechten Blutwerte und irgendwas hab ich mir eingefangen, hab Halsweh und Gliederschmerzen.. zu allem Übel kommt noch hinzu,das wenn ich in den Spiegel schaue,ich mich erschrecke.. schon wieder keine Augenbrauen,kaum noch Wimpern,blass und aufgequollen durch das Kortison.. na toll :-( schmecken tue ich nun fast nichts mehr.. aber die Schokolade schmecke ich noch immer.. das Wichtigste :-)))... aber die leckeren Mandarinen die ich heute kaufte,schmecken nach gar nichts,dabei rieche ich das sie eigentlich fantastisch schmecken.. nun ja.. der leckere Weihnachtstee den ich so liebe.. er schmeckt bääää... nöö..auch nich.. heute nachmittag war ich so erschöpft das ich im sitzen fast eingeschlafen bin,ich schaffte es noch gerade zur Couch und schlief ein.. Gott sei dank,rief meine Mama später an und merkte das es mir nicht gut ging und sie kam und holte auch noch den Terrorkrümel von der Kita ab.. ich schlief und schlief.. dann erwachte ich gegen 17Uhr.. den ganzen Tag dachte ich schon an den Trauergottesdienst von Tante G. <3 "die Liebe", die in die Ewigkeit heimgegangen war.. ich wusste,wenn ich nicht hingehe würde ich es später bereuen.. mit aller Kraft raffte ich mich auf,machte mich frisch,zog mir was angemessenes an und stieg ins Auto.. mit gemischten Gefühlen und etwas Angst vor dem was kommt. Ich kam in die Kirche,gerade der Ort wo ich sie immer sah wo sie mich in den Arm nahm und mir sagte das sie an mich denkt,für mich betet und sie mich bewundert.. und als sie selbst an Krebs erkrankte sagte sie oft zu mir: Du bist mein großes Vorbild ich ein Vorbild?... Sie ist doch das große Vorbild für uns alle! Immer ein liebes Wort,immer ein Lächeln auf den Lippen,ein strahlen in den Augen und ein Herz für ihre Familie.. ein Herz für einen jeden.. nun bewirkt sie großes in der Ewigkeit, der himmlische Vater brauchte sie dort sicher mehr als hier auf Erden. Auf Erden leben zurzeit geschätzte 7 Milliarden Menschen. Aber in der Ewigkeit sind ca. 90 Milliarden Seelen.. was für eine Masse,wenn man sich dies bildlich vorstellt. Und was für Menschen sind dort,was für Seelen? Verbitterte,enttäuschte,wütende.. aber auch dankbare und liebende Seelen.. wieviele Bereiche gibt es dort? Mörder,Verbrecher,Diebe,Fleißige,Liebende,Treue Seelen... wo kommen wir hin? In welchen Bereich? Und in welchen Bereich wollen wir? Wie sind wir? Sind wir so wie wir sein wollen? Und nun wo wir einen Menschen abgegeben haben trauern,leiden.. wie sind wir da? Wie denken wir? Es steht Dankbarkeit im Herzen. Dankbarkeit dafür das wir diesen Menschen ein Stück des Weges begleiten durften. Wir durften ihn kennen,ihn fühlen,berühren,trösten,stärken... und was bekamen wir alles von dieser lieben Seele? Und nun? Wir trauern um ihn..um diese Seele.. und vermissen sie nun denken wir daran was uns dieser Mensch, diese Seele gutes getan hat.. was hat sie für uns getan,was hat sie für dich getan? So viel..kann ich nur sagen.. sie gab mir soviel Trost und Liebe,Kraft und Zuversicht. Aber was gab ich ihr? Wie denken wir über den Menschen wenn er noch bei uns ist und wie gehen wir mit ihm um? Es gibt diesen Spruch: Man merkt erst was man hat wenn man es verliert.. ich denke da ist was dran. Denn immer wenn wir einen geliebten Menschen verlieren,haben wir das Gefühl noch etwas sagen zu wollen.. noch etwas tun zu wollen.. Wie oft verletzen wir gerade die Menschen die wir am meisten lieben? Warum ist das so?

Jeder Mensch hat die Chance mindestens einen Teil der Welt zu verbessern,nämlich sich selbst.

Ich möchte mich bessern.. jeden Tag etwas mehr.. und wenn es nur die Größe eines Sandkorns ist die ich mich verbessere,für meine Kinder,für meine Mitmenschen.. Wir bereiten uns oft auf etwas bestimmtes vor. Ein Spiel beim Sport,einen Abend zu zweit,ein Vorstellungsgespräch,einen Geburtstag,den nächsten Tag.. wir sorgen vor, indem wir Lebensversicherungen abschließen,für die Rente sorgen,das Auskommen unserer Kinder.. das ist das Weltliche... aber was ist danach???? Was glaubst DU????

Der Abschied eines geliebten Menschen schmerzt sehr.. dieser Schmerz kann wahnsinnig groß sein. Aber wie groß ist die Freude bei dem Wiedersehen? Vielleicht noch viiiiiiiel größer :-) ich freue mich auf das Wiedersehen und werde dich hier auf Erden niemals vergessen, liebste Tante G.

05.11.2011
Liebes Tagebuch!
Es fällt nun sehr auf das ich nichts mehr über den "Hasen" schreibe,ich weiß. Das waren die persönlichen Probleme wovon ich geschrieben hatte,und das war auch das,was mich belastete.. nicht "er" sondern alles zusammen.. Diese Situation ist schwer für eine Beziehung,sehr schwer. Und der Alltag mit dieser Krankheit, den Nebenwirkungen,Kindern,Terminen und dann noch den verschiedenen Meinungen,Missverständnissen (wird das so geschrieben?) und und und... ist nicht einfach.. Es wurde zuviel.. zuviel Druck.. zuviel Verständnis für den anderen haben... zuviel Nähe.. zuviel zusammen,zuwenig alleine.. denn man braucht bei dieser Krankheit auch extrem Zeit für sich :-( was natürlich schwer für den anderen ist,gerade wenn man frisch verliebt ist.. Aber trotz allem ist er zur richtigen Zeit in mein Leben getreten und er gab mir Kraft und Freude :-) ich bin dir sehr dankbar für jede Sekunde des Lachen's und des Weinen's,das ich deine Freunde und Familie kennenlernen durfte,diese vielen besonderen Menschen in deinem Leben,einen Moment durfte ich ein Teil davon sein,ein Teil von Dir sein... und du wirst die Richtige und perfekte Frau für dich finden,da bin ich mir sicher, eine Frau womit du Kinder bekommen kannst und die gesund ist,wo es keine Sorgen gibt :-) .. wir hätten es beide nicht gedacht das es mal soweit kommt,denn es schien die große Liebe zu sein :-) es schien als würden wir alle Hürden gemeinsam nehmen können..
und trotzdem haben wir vieles gemeinsam geschafft und durchgestanden,doch die Liebe war zu schwach für mehr... :-( wird es eine Liebe geben die das schaffen kann?? Es muss sie geben.. doch vielleicht nicht jetzt.. vielleicht nicht hier.. vielleicht ohne Metastasen,ohne einen Blödi,ohne Chemo??

Danke für diese kurze,aber intensive schöne Zeit mit dir an meiner Seite,du hast nur das Beste verdient...



.. du hast immer einen besonderen Platz in meinem Herzen,und diese Hilfe und Unterstützung von Dir werde ich nie vergessen. In Dankbarkeit,deine SandiBalandi...

Heute waren schon 2 Besucher (44 Hits) hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=